Körnerbrot mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen

18. Oktober 2017Ina
Blog post

Wer bereits mehr als einmal Brot gebacken hat, dem ist bestimmt schon etwas aufgefallen: Die Erfolgsquote bei selbst gebackenem Brot ist… naja, durchwachsen. Mal hat man ein gutes Rezept, mal ein schlechtes und immer wieder auch ein mittelmäßiges. So ging es mir vor einiger Zeit, als ich ein Körnerbrot nach einem Buchrezept gebacken habe. Geschmacklich war es gut, aber irgendwie auch ein bisschen trocken. Ich verwarf damals das Rezept und dachte nicht weiter darüber nach.

In den letzten Wochen fing ich jedoch an, an Rezepten anderer Autoren „herumzudoktern“. Das heißt, ich probierte verschiedene Möglichkeiten aus, die Rezepte besser zu machen. Mich packte der Ehrgeiz, mein angelesenes und angeeignetes Brotwissen zu nutzen, um schlechte und mittelmäßige Rezepte in herausragende Rezepte zu verwandeln.

 

Körnerbrot

 

So nahm ich mir also das (nicht so tolle) Körnerbrot noch ein zweites Mal vor. Da ich es beim ersten Mal zu trocken fand, musste ich für zusätzliche Flüssigkeit sorgen. Ich entschied mich für einen einfachen Vorteig aus Mehl, Hefe und 100 ml Wasser. Dieser Vorteig sollte das Brot nicht nur saftiger, sondern auch lockerer machen. Und was soll ich sagen: Es hat funktioniert! Das Brot ist durch diese einfache Maßnahme um ein Vielfaches besser geworden und es brennt mir geradezu unter den Fingernägeln, euch mein Rezept dafür zu zeigen. 🙂

Zuvor aber noch ein Back-Tipp: Ich habe das Brot dieses Mal auf einem Pizzastein gebacken. Das klappt super, da das Brot durch den heißen Stein auch von unten perfekt gebacken wird. So geht’s: Einfach den Pizzastein* beim Vorheizen des Ofens mit hineinlegen, damit er sich aufheizt. Dann das Brot auf ein kleines Backblech geben und dieses auf den Pizzastein legen. Alternativ kann man es natürlich auch direkt auf den Pizzastein legen, dann sollte man den Pizzastein aber mit etwas Mehl bestauben, damit das Brot nicht anhaftet. Das Ergebnis ist in jedem Fall super! Ich werde meinen Pizzastein bestimmt noch häufiger zweckentfremden. 😉 Hier mein Rezept:

 

Rezept drucken

Körnerbrot mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen

Einfaches und gesundes Brot mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen. Fertig in: etwa 10 Stunden

Zutaten

Für das Quellstück

  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 100 ml Wasser

Für den Vorteig

  • 2 g Hefe, frisch
  • 100 g Weizenmehl, Type 1.050
  • 100 ml Wasser, lauwarm

Für den Hauptteig

  • 10 g Hefe, frisch
  • 260 ml Wasser
  • 500 g Weizenmehl, Type 1.050
  • 12 g Salz
  • 20 g Zuckerrübensirup
  • 20 ml Rapsöl
  • etwas Roggenmehl, zum Verarbeiten

Zubereitung

Vorbereiten

  • 1)

    Für das Quellstück Sonnenblumen- und Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Abkühlen lassen und in einer kleinen Schüssel mit 100 ml Wasser vermischen.

  • 2)

    Die Zutaten für den Vorteig in einer zweiten Schüssel vermengen und mit einem Küchentuch bedecken. Vorteig und Quellstück 6 Stunden lang ruhen lassen.

Weiterverarbeiten

  • 1)

    Für den Hauptteig zunächst die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Dann alle weiteren Zutaten, sowie das Quellstück (inkl. verbleibendem Wasser) und den Vorteig hinzufügen. In der Küchenmaschine 12 Minuten auf langsamer, und 6 Minuten auf schnellerer Stufe verkneten, bis sich der Teig vollständig vom Schüsselboden löst. Mit einem Küchentuch abdecken und 2 Stunden ruhen lassen. Nach einer Stunde den Teig ein paar Mal mit einer Teigkarte von außen nach innen hin falten.

  • 2)

    Den Backofen auf 250 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Einen Pizzastein auf der zweiten Schiene von unten miterhitzen. Auf den Ofenboden eine mit Wasser gefüllte Backform stellen, sodass beim Vorheizen Wasserdampf entsteht.

  • 3)

    Den Teig auf die mit Roggenmehl bestaubte Arbeitsfläche geben, von Hand durchkneten und zu einer Kugel formen. Mit dem Schluss nach unten in einen bemehlten Gärkorb setzen. Abdecken und 30 Minuten gehen lassen.

Backen

  • 1)

    Den Teigling auf ein Backblech stürzen und dieses auf den heißen Pizzastein stellen. Die Ofentemperatur sofort auf 200 Grad reduzieren. Nach 10 Minuten Backzeit die Ofentür weit öffnen, um den Dampf abzulassen. Das Brot nun noch etwa 45 Minuten lang weiterbacken. In den letzten 4 Minuten der Backzeit einen Holzlöffel zwischen die Ofentür klemmen, um den restlichen Dampf abzulassen. Das sorgt für eine knusprige Kruste. Das fertige Körnerbrot auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen.

Tipp

Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

 

 

Körnerbrot

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag