Kauraleipä – Finnisches Haferbrot

26. Oktober 2017Ina
Rezept drucken

Kauraleipä - Finnisches Haferbrot

Traditionelles finnisches Haferbrot Rezept mit geschrotetem Hafer und Dinkelmehl. Durch den Hafer ist das Brot gesund, nährstoffreich und schmeckt leicht süßlich, obwohl es auch wunderbar herzhaft kombiniert werden kann. Fertig in: etwa 6 Stunden, 43 Minuten.

Zutaten

Für den Hauptteig

  • 350 g Haferkörner, ganz
  • 350 g Dinkelmehl, Type 630
  • 30 g Hefe, frisch
  • 400 ml Wasser, lauwarm
  • 1,5 TL Salz
  • 1 EL Honig
  • etwas Roggenmehl, zum Verarbeiten

Zubereitung

Vorbereiten

  • 1)

    Die ganzen Haferkörner mit einer elektrischen Mühle schroten. Da Hafer sehr hart ist, sollte man zunächst mit einer groben Einstellung anfangen und dann immer feiner mahlen, bis Vollkornmehl entstanden ist. Dazu sind je nach Mühle etwa 4-8 Mahlvorgänge nötig.

  • 2)

    Ist der Hafer fertig gemahlen, diesen mit 350 g Dinkelmehl, sowie dem Salz vermischen. Hefe und Honig im lauwarmen Wasser auflösen, die Mehl-Salz-Mischung dazugeben und alles in der Küchenmaschine zu einem eher festen Teig verkneten: etwa 10 Minuten auf langsamer, und 1 Minute auf schneller Stufe. Am Ende sollte sich der Teig vollständig vom Schüsselrand lösen.

  • 3)

    Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und 1 Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen.

Weiterverarbeiten

  • 1)

    Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen nocheinmal durchkneten. Zu einer Kugel formen und mit dem Schluss nach unten in einen bemehlten Gärkorb setzen. Mit einem Tuch bedecken und etwa 45 Minuten lang gehen lassen.

  • 2)

    In der Zwischenzeit den Ofen auf 250 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Auf dem Boden eine Form mit Wasser miterhitzen, sodass Wasserdampf entsteht.

Backen

  • 1)

    Das Haferbrot auf ein Backblech stürzen und in den Ofen auf die zweite Ebene von unten einschieben. 10 Minuten anbacken, dann den Ofen weit öffnen, um den Dampf abzulassen. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Kruste schon gut aufgerissen sein. Die Form entfernen, Ofen wieder schließen und Temperatur auf 200 Grad reduzieren. Das Brot noch weitere 50 Minuten backen und im Anschluss auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen.

Tipps

Das Haferbrot schmeckt am besten sehr frisch und hält sich nicht so lange wie andere Brote. Es sollte schnell verzehrt werden!

Allgemein: Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept