No bake Cheesecake im Glas – Spekulatius & Himbeer

10. Dezember 2017Ina
Rezept drucken

No bake Cheesecake im Glas - Spekulatius & Himbeer

Weihnachtliches Dessert im Glas mit Spekulatius, Himbeeren und Käsekuchen. Ohne backen! Schnell gemacht, unheimlich cremig und gut zum Vorbereiten. Rezept reicht für etwa 9 kleine Gläser.

Zutaten

Für den Boden

  • 300 g Spekulatius
  • 6 EL Butter, geschmolzen

Für die Käsekuchenfüllung

  • 200 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 150 g Joghurt
  • 3 Blätter Gelatine
  • 35 g Zucker

Für das Topping

  • 500 g Himbeeren, gefroren
  • Zucker oder brauner Zucker, nach Geschmack
  • 3 Spekulatius
  • ein paar Mandeln, gehobelt

Zubereitung

  • 1)

    Zunächst die Gelatineblätter 10 Minuten in einem Schälchen mit Wasser einweichen.

  • 2)

    Für den Spekulatiusboden die Butter in einen Topf geben und bei schwacher Hitze schmelzen. 300 g Spekulatius im Food Processor fein zermahlen. Mit der Butter vermengen und auf 9 Gläser aufteilen: Dazu je 3 gehäufte Esslöffel Spekulatiusmasse in ein Glas geben und festdrücken (das geht sehr gut mit einem Esspressostampfer).

  • 3)

    Dann die Käsekuchenfüllung zubereiten: Dazu Frischkäse und Joghurt cremig schlagen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und zusammen mit dem Zucker in einen Topf geben. So lange bei schwacher Hitze erwärmen, bis die Masse homogen und zähflüssig ist. Dann in die Creme einrühren und diese auf die 9 Gläser verteilen. Mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

  • 4)

    Für das Topping die gefrorenen Himbeeren in einem Topf erwärmen und mit so viel Zucker wie gewünscht süßen. Abkühlen lassen und gleichmäßig auf die Gläser verteilen. Mit in Stücke gebrochenem Spekulatius und Mandelstiften garnieren.

Tipp

Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept