Rotweinkuchen mit Cheesecake-Swirl

16. Oktober 2017Ina
Rezept drucken

Rotweinkuchen mit Cheesecake-Swirl

Saftiger Rotweinkuchen mit einer Käsekuchenfüllung. Fertig in: 1,5 Stunden (plus Abkühlzeit).

Zutaten

Für den Rotweinkuchen

  • 250 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Kakao
  • 125 ml Rotwein

Für die Käsekuchenfüllung

  • 500 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck Puddingpulver, Vanille

Für die Deko

  • 1 Pck Kuchenglasur, Zartbitter
  • 1 Handvoll ungeschälte Mandeln, ganz

Zubereitung

Zubereiten

  • 1)

    Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Eine Napfkuchenform mit Butter einfetten.

  • 2)

    Für den Rotweinkuchen Butter, Zucker und Vanillezucker verquirlen. Eier einzeln unterrühren und Rotwein dazugeben. In einer zweiten Schüssel Mehl, Kakao, Zimt und Backpulver vermischen. Über die Buttermasse sieben und so lange verrühren, bis der Teig glatt und homogen ist.

  • 3)

    Für die Käsekuchenfüllung Quark, Ei, Zucker und Puddingpulver vermischen.

  • 4)

    Die Napfkuchenform esslöffelweise befüllen: Zunächst den Boden mit 2/3 des Rotweinkuchenteigs füllen und diesen an der Innen- und Außenseite der Form einige Zentimeter hochstreichen, sodass eine Vertiefung entsteht. In diese Vertiefung dann die komplette Käsekuchenmasse geben. Zum Schluss den übrigen Rotweinkuchenteig vorsichtig auf der Käsekuchenmasse verteilen. Darauf achten, dass der gesamte Käsenkuchenteig mit Rotweinkuchenteig bedeckt ist.

Backen und auskühlen lassen

  • 1)

    Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene etwa 1 Stunde und 10 Minuten lang backen. In der Form mehrere Stunden (am besten über Nacht) vollständig auskühlen lassen.

Dekorieren

  • 1)

     

    Die Kuchenglasur nach Packungsanweisung erwärmen (am besten geht das im Wasserbad). Eine Handvoll Mandeln halbieren. Den Kuchen dann mit der Schokoglasur bestreichen und die Mandeln darauf verteilen, solange die Glasur noch flüssig ist. Abkühlen lassen und servieren.

Tipp

Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept