Süß-herbes Malzbrot mit Whisky-Rosinen

19. Oktober 2019Ina
Rezept drucken

Süß-herbes Malzbrot mit Whisky-Rosinen

Hast du schonmal ein Malzbrot probiert? Malz ist eine tolle Zutat zum Brotbacken: Es verleiht dem Brot einen süß-herben Geschmack, der perfekt zu in Whisky getränkten Rosinen passt. Probier es aus! Ein ungewöhnliches Brot erwartet dich!

Zutaten

Für die Whisky-Rosinen

  • 125 g Rosinen
  • 3 EL Single Malt Whisky, z.B. von Marder

Für den Brotteig

  • 21 g Hefe, frisch
  • 250 ml Wasser, lauwarm
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 TL Zuckerrübensirup
  • 500 g Dinkelmehl, Type 630
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Backmalz
  • 2 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung

Vorbereiten

  • 1)

    Für die Whisky-Rosinen eignet sich am besten ein Single Malt Whisky mit leichter Malznote, die perfekt zum Malzbrot passt, z.B. der Single Malt Whisky von Marder. Einfach die Rosinen mit dem Whisky vermengen und etwas ziehen lassen.

Weiterverarbeiten

  • 1)

    Für den Brotteig Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Mehl und alle weiteren Zutaten (bis auf die Whisky-Rosinen) hinzufügen und in der Küchenmaschine 7 Minuten auf langsamer Stufe verkneten.

  • 2)

    Dann die Rosinen in den Teig geben. Dabei den Whisky, der noch nicht aufgesogen wurde, dazuschütten! Er gibt dem Brot zusätzliches Aroma. Alles noch einmal 2-3 Minuten bei schneller Stufe verkneten, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst.

  • 3)

    Mit einem Tuch abdecken und etwa 1 Stunde ruhen lassen.

  • 4)

    In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Für dieses Brot müssen wir keinen Wasserdampf im Ofen erzeugen.

  • 5)

    Dann den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche von Hand kneten und zu einer Kugel formen. Mit dem Schluss nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Noch einmal abdecken und ca. 15 Minuten gehen lassen.

Backen

  • 1)

    Zweimal quer einschneiden und im unteren Ofendrittel ca. 30-35 Minuten lang backen. Das Brot sollte gut gebräunt sein und hohl klingen, wenn man von unten darauf klopft.

  • 2)

    Auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen.

Tipp

Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept