13. Türchen – Selbstgemachtes Kokosmüsli mit Cranberries

13. Dezember 2018Ina
Blog post

Mein Adventskalendertürchen heute ist ein Geschenk aus der Küche, nämlich ein wunderbar exotisches Kokosmüsli ohne Zucker. Gesüßt wird es nur mit Ahornsirup und mehr Süße braucht es auch eigentlich nicht, da getrocknete Cranberries, Kürbiskerne und knusprige Kokoschips* für viel Aroma sorgen. Probier es aus! Deine gesundheitsbewussten Freunde werden sich über dieses selbstgemachte Geschenk bestimmt freuen.

 

Kokosmüsli

 

Wie immer bei meinen Geschenken aus der Küche bekommst du auch Etiketten zum Ausdrucken dazu. Du kannst die Etiketten für das Kokosmülsi hier als PDF öffnen. Für die passende Größe wähle beim Ausdrucken einfach 2 Seiten pro Blatt.

Denke bitte daran, dass diese Etiketten nur für den Privatgebrauch bestimmt sind. Du darfst sie nicht weiterverbreiten oder verkaufen. Wenn du sie verwendest und Fotos damit teilst, nenne doch bitte die Quelle (www.bäckerina.de oder auf Instagram @baeckerina.de). Danke, dass du meine Arbeit wertschätzt! 🙂

Hier kommt das Rezept für mein Kokosmüsli:

 

Rezept drucken

Selbstgemachtes Kokosmüsli mit Cranberries

Einfaches selbgemachtes Kokosmüsli ohne Zucker, mit Kürbiskernen und Cranberries. Ideal auch zum Verschenken! Mit Etiketten zum Ausdrucken.

Zutaten

  • 300 g Haferflocken, blütenzart
  • 50 g Kokosraspeln
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 3 EL Leinsamen
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 4 EL Ahornsirup
  • 100 ml Wasser
  • nach Belieben Kokoschips

Zubereitung

  • 1)

    Backofen auf 150 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten (bis auf die Kokoschips) miteinander vermischen, sodass eine leicht klebrige Masse enstehen.

  • 2)

    Alles auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und im Ofen etwa 30-40 Minuten lang backen, immer wieder wenden.

  • 3)

    Vollständig auskühlen lassen und mit ein paar Kokoschips vermengen. In recycelte Gläser füllen, aber nur zu 3/4 voll machen. Den Rest mit Kokoschips auffüllen. Das sieht besonders schön aus. 🙂 Dann mit meinen Etiketten (siehe oben) verzieren und selbst aufessen oder verschenken.

Tipp

Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

 

Kokosmüsli

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag