• Dinkelbaguette

    Einfaches Dinkelbaguette mit Joghurt

    3. Oktober 2017Ina

    Normalerweise würde ich sagen: Baguettes, das ist eher was für Fortgeschrittene. Meistens hat der Teig für Baguettes nämlich eine flüssige, weiche Konsistenz, die das Kneten ziemlich schwierig macht. Wer da noch nicht so geübt ist, verklebt sich nur die Finger und die Arbeitsfläche, staubt den Teig komplett mit Unmengen an Mehl zu und kommt zu keinem ansehnlichen Ergebnis. Ich spreche da aus eigener Erfahrung aus meiner Anfangszeit als Brotbäckerin 😉 Das zweite Problem, das ich immer mit Baguettes hatte (auch, als ich sie schon besser formen konnte): Sie neigen dazu, im Ofen auseinander zu laufen. Was vor dem Backen noch ein dünner Strang war, ist nach dem Backen plötzlich ein breites, flaches Brot. Dem Geschmack tut das natürlich keinen Abbruch, aber das Auge isst ja…

    Weiterlesen
  • Wurzelbrot Rezept

    Wurzelbrot mit Dinkel

    23. September 2017Ina

    „Wie kommt eigentlich das Aroma ins Brot?“, hab ich mich als Brotanfängerin etwas naiv gefragt. Obwohl – die Frage hat ja durchaus ihre Berechtigung. Schließlich wird einem bei fast jedem Brotrezept ein besonders feines Aroma angepriesen. Ein Versprechen, das nicht immer gehalten wird, wie man dann aber erst nach dem Backen herausfindet. Dabei gibt es durchaus Möglichkeiten, ein gutes Brotrezept schon auf den ersten Blick zu erkennen. Ob ein Brot Aroma bekommt oder nicht, hängt nämlich von zwei Faktoren ab: Den Zutaten und der Zubereitung. Will man über die Zutaten Geschmack in ein Brot bringen, bieten sich solche Zutaten an, die einen starken Eigengeschmack haben, den sie dann auf das Brot übertragen. Zum Beispiel Joghurt, Olivenöl, Haferflocken, Buttermilch, Rübensirup, Bier, Gewürze oder Kräuter. Der Königsweg…

    Weiterlesen
  • Pfannkuchen Grundrezept

    Fluffige Pfannkuchen – Mein Grundrezept

    30. Juli 2017Ina

    Es gibt Dinge, an denen kann man sich nicht sattessen. Niemals. Nie. So geht es mir mit Pfannkuchen! Ich kann sie einfach immer wieder essen und zwar in jeglicher Variante: Als klassicher deutscher Eierpfannkuchen, als amerikanischer Pancake oder französischer Crèpe. Ich habe sie alle in mein Herz geschlossen und deshalb ist es auch höchste Zeit für eine neue Rubrik in meinem Blog: Verliebt in Pfannkuchen

    Weiterlesen
  • Vanilletörtchen

    Vanilletörtchen mit Himbeersahne

    9. Juli 2017Ina

    Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen Törtchen und Muffins? Für mich sind Törtchen eher kleine, flache Gebäcke. Unter einem Muffin stell‘ ich mir den typisch amerikanischen Blaubeermuffin vor: groß und mit hochgebackener Kuppel. Geht’s nur mir so oder gibt es den Bedeutungsunterschied wirklich? Na ja, wie auch immer: Heute hatte ich eigentlich Besuch erwartet (der dann nicht gekommen ist, aber egal…) und habe zu diesem Anlass ein paar kleine, süße Vanilletörtchen gebacken. Weil die alleine zwar lecker und fluffig, aber irgendwie auch bisschen langweilig waren, hab ich dann noch eine Himbeersahne dazugemacht. Die Kombi passt perfekt!

    Weiterlesen
  • Aufbackbrötchen selbst machen

    Aufbackbrötchen – selbst gemacht!

    5. Juli 2017Ina

    Aufbackbrötchen aus dem Supermarkt sind ja schon sehr praktisch. Einfach einfrieren, damit sie lange haltbar bleiben und bei Bedarf für 10 Minuten in den Ofen stellen. Fertig sind die ofenfrischen Brötchen! – Das ganze hat allerdings auch einen Haken, oder besser gesagt 2 Haken: Industriell hergestellte Brotwaren enthalten unglaublich viel Hefe, sodass sie möglichst schnell aufgehen. Das ist zwar für die Industrie effizient, sorgt aber dafür, dass Aromen und Nährstoffe sich überhaupt nicht entfalten können. Das Ergebnis sind fade und ungesunde Brotwaren, denen nur mit irgendwelchen Aromen und Zusätzen ein Geschmack entlockt werden kann. Wo wir beim Thema Geschmack sind: Hat irgendwer schonmal wirklich gute Aufbackbrötchen aus dem Supermarkt gegessen?! Also ich kenne keine. Für die „etwas besseren“ muss man dann schon ziemlich tief in…

    Weiterlesen
  • Haferbrot mit Dinkel

    Haferbrot mit Dinkel

    22. Juni 2017Ina

    Beim Brotbacken kommt es ganz entscheidend auf das Verhältnis zwischen Mehl und Flüssigkeit an: Je mehr Flüssigkeit (also Wasser, Milch, Bier o.ä.) ein Brotteig enthält, desto saftiger und haltbarer wird das Brot. Allerdings sind sehr flüssige Teige – gerade für Anfänger – schwierig zu verarbeiten. Deshalb haben sich die Bäcker etwas schlaues überlegt: Man mischt einen Teil der Flüssigkeit vorab mit anderen Zutaten (z.B. mit Mehl oder Flocken). Diese nehmen die Flüssigkeit auf und „speichern“ sie quasi, sodass sie im Brot erhalten bleibt. Prinzipiell funktioniert das so: Man vermischt kaltes oder heißes Wasser mit Mehl, Schrot, Getreidekörnern, Saaten oder getrockneten Früchten und lässt die Mischung eine Weile quellen bzw. abkühlen. Je nach Art der Zubereitung unterscheidet man hierbei Quellstück, Brühstück und Kochstück: Quellstück: Bei einem…

    Weiterlesen
  • Landbrot

    Landbrot in 2 Varianten

    9. Juni 2017Ina

    Für mein Landbrot habe ich mir 2 Varianten ausgedacht: eine mit Dinkel und eine mit Weizen. So kann jeder wählen, was ihm besser schmeckt… Außerdem habe ich einen Trick verwendet, mit dem so gut wie JEDES Brot hundertmal besser wird: eine kalte Gare. Das bedeutet nichts anderes, als dass der Teig zum Gehen in den Kühlschrank gestellt wird. Das dauert natürlich länger als eine Gare bei Raumtemperatur, wirkt sich aber sehr positiv auf den Geschmack aus. Das Brot wird deutlich aromatischer und vielschichtiger. Übrigens: Erinnert ihr euch noch an diesen Trend von vor paar Jahren, dem Topfbrot? Es wurde eine Zeit lang unglaublich gehypt, Brot in einem Topf oder Bräter auf Gusseisen zu backen: Jeder Food-Blogger postete auf einmal solche Brotrezepte, selbst wenn von Brot…

    Weiterlesen