• Leinsamenbrot

    Leinsamenbrot aus dem Topf

    27. Juli 2017Ina

    Man hört ja überall von den so genannten „Superfoods“, also Lebensmitteln, die besonders viele Nährstoffe enthalten. Da wären z.B. Avocados, Acai-Beeren, Goji-Beeren und Chia zu nennen. Wer seinen Blog mit diesen Schlagwörtern füllt, schafft es leicht ganz nach vorne bei Google, Pinterest und Co. Doch was haben diese Lebensmittel alle gemeinsam, außer dass sie gesund sind? Richtig: Sie werden von weit weg importiert und zu völlig überzogenen Preisen an die „Vegan & Healthy“-Generation vertickt. Noch dazu sind Teile der Importware, besonders aus China, mit Schadstoffen und Pestiziden belastet. Außen hui, innen pfui… Dabei kann man sich zur Abwechslung ja auch mal in heimischen Gefilden umsehen und schauen, welche Superfoods hier wachsen. Abgesehen davon, dass sie natürlich nicht Superfoods genannt werden, dazu sind sie nicht hipp…

    Weiterlesen
  • Raw bites Salty Chocolate

    Raw bites: Salty Chocolate

    18. Juli 2017Ina

    Raw bites sind zur Zeit in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes! Die gesunden Snackbällchen werden auf Instagram, Pinterest und Co. gerade rauf- und runtergeteilt. Und wie bei allem, was gehypt wird, war ich natürlich erstmal skeptisch… Ich probierte ein paar Rezepte aus und stellte mich schon innerlich auf die große Enttäuschung ein. Schließlich wird einem von Foodbloggern und Influencern immer das Blaue vom Himmel versprochen: Gesund! Null Fett! Null Kohlenhydrate! Super lecker! Und dann probiert man’s aus und denkt sich: „Echt jetzt? Das soll toll sein?! Das schmeckt doch gar nicht…“ Und selbst wenn es ganz OK schmeckt: Sooo toll ist es dann doch wieder nicht. Zum Beispiel habe ich auf Parties schon öfter die super gesunde „Brownie“-Alternative gegessen: Nur weil man…

    Weiterlesen
  • Apfelmus ohne Zucker

    Selbstgemachtes Apfelmus ohne Zuckerzusatz

    20. Mai 2017Ina

    Äpfel gehören zu meinen liebsten Obstsorten: Sie sind gesund, lecker und man kann sie das ganze Jahr über kaufen – aus heimischem Anbau, wohlgemerkt. Außerdem gibt es beim Kochen und Backen so wahnsinnig viele Verwendungsmöglichkeiten für Äpfel… Allein über die vielen verschiedenen Varianten des Apfelkuchens könnte man wahrscheinlich ganze Bücher schreiben. Und dann gibt es ja noch die Möglichkeit, Äpfel einzukochen, für Marmelade oder (und damit sind wir beim Thema dieses Rezepts) Apfelmus. Apfelmus selbst zu kochen ist dabei nicht nur eine wunderbare Resteverwertung für Äpfel, sondern auch eine Möglichkeit, sich gesünder zu ernähren: Wenn man sie die Zutatenliste der meisten im Handel erhältlichen Muse einmal ansieht, stellt man schnell fest, was für Zuckerbomben das eigentlich sind. Dabei sind Äpfel von Natur aus schon süß…

    Weiterlesen