Blog post

Die beste Spekulatiuscreme

25. Januar 2020Ina

Spekulatiuscreme ist so ziemlich der leckerste Brotaufstrich, den es gibt, findet ihr nicht? Ich habe viele (eher enttäuschende) Rezepte dafür ausprobiert. Unter anderem auch dieses eine Rezept mit Kondensmilch, das ungefähr auf jedem Foodblog dieser Welt zu finden ist. Es hat mich leider gar nicht überzeugt! Am Ende bin ich dann bei meinem Thermomix gelandet. Damit habe ich die mit Abstand beste Spekulatiuscreme gezaubert und ich kann einfach nicht anders, als sie euch heute vorzustellen!

Ich habe ja bereits am Mittwoch einen Spekulatius Käsekuchen gepostet. Da habe ich auch erklärt, wieso gerade jetzt Rezepte mit Spekulatius kommen. Ich sage nur: #Zerowaste! Nichts wird weggeschmissen, alles wird verwendet. Und wenn im Januar noch Spekulatius von Weihnachten übrig ist, dann wird eben im Januar noch Spekulatiuscreme gekocht. ;-)

Werbung

Spekulatiuscreme Thermomix Rezept | bäckerina.de

 

Übrigens ist dieses Rezept mein allererstes Thermomix Rezept auf dem Blog! Ich hatte euch auf Instagram ja schon vor einer Weile erzählt, dass ich mir einen Thermomix angeschafft habe und damit sehr zufrieden bin. Da ich aber weiß, dass der TM für viele meiner Leser keine Option ist, gibt es dieses Rezept in einer Variante mit und einer Variante ohne Thermomix.

Ich freue mich auf euer Feedback!

Werbung

Spekulatiuscreme

Rezept für einen cremigen Spekulatiusaufstrich mit/ohne Thermomix. Die beste Spekulatiuscreme, die ich kenne! Das Rezept reicht für 4 kleine Gläser.
Zubereitungszeit12 Min.
Gesamt12 Min.
Kategorie: Aufstriche & Dips
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Spekulatius, Thermomix
Portionen: 4 Gläser

Zutaten

  • 300 g Spekulatius
  • 200 g Sahne
  • 100 g Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 2 TL Zimt

Zubereitung

Zubereitung ohne Thermomix

  • Vier kleine Marmeladengläser und die passenden Deckel heiß ausspülen und lufttrocknen lassen.
  • Spekulatius jeweils in der Mitte durchbrechen und in einen Standmixer oder Multizerkleinerer geben. Auf hoher Stufe sehr fein vermahlen.
  • Sahne, Butter, braunen Zucker und Zimt in einen Topf geben. Vermahlenen Spekulatius unterrühren und alles bei kleiner Hitze ca. 10 Min. erwärmen (nicht kochen), dabei ständig rühren.
  • In die Marmeladengläser füllen, verschließen und auskühlen lassen. Im Kühlschrank (oben) aufbewahren und etwa 10 Minuten vor dem Servieren herausnehmen.

Zubereitung mit Thermomix

  • Vier kleine Marmeladengläser und die passenden Deckel heiß ausspülen und lufttrocknen lassen.
  • Spekulatius jeweils in der Mitte durchbrechen und in den Mixtopf geben. 10 Sek./Stufe 8 vermahlen.
  • Sahne, Butter, braunen Zucker und Zimt dazugeben und mit der Einstellung 10 Min./50°C/Stufe 2.5 verrühren.
  • In die Marmeladengläser füllen, verschließen und auskühlen lassen. Im Kühlschrank (oben) aufbewahren und etwa 10 Minuten vor dem Servieren herausnehmen.

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Spekulatiuscreme Thermomix Rezept | bäckerina.de

 

Spekulatiuscreme Thermomix Rezept | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Markennennung.]

Werbung

4 Comments

  • Angelika

    25. Januar 2020 at 10:08

    Hallo Ina,
    das Rezept hört sich gut an. Da ich keine Spekulatius übrig habe, werde ich es ausprobieren sobald Spekulatius wieder Saison hat.
    Mein Thermomix hat schon viele Jahre auf dem Buckel und ich möchte ihn nicht missen. Also weiterhin viel Spaß damit. Ich freue mich immer über Rezepte die mit dem Thermi zubereitet werden.
    Danke und viele Grüße
    Angelika

    1. Ina

      25. Januar 2020 at 11:25

      Hallo Angelika! Du kannst dieses Rezept auch gut mit anderen Keksen machen, zum Beispiel mit Lotuskeksen. Aber natürlich kannsz du es dir auch für nächstes Weihnachten vormerken. ;-)
      Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße,
      Ina

  • Kathrin

    8. Dezember 2020 at 11:24

    Coole Idee! Mich würde interessieren, wie lange sich diese Creme (oder andere, auch Brotaufstriche) hält….

    1. Ina

      8. Dezember 2020 at 15:21

      Hallo Kathrin,
      Das ist auch für mich natürlich nicht immer ganz leicht zu beantworten. Bei frischen Zutaten wie Sahne würde ich von ca. 1 Woche ausgehen.
      Liebe Grüße,
      Ina

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag