Beerenmarmelade mit Schokosplittern

8. Januar 2020Ina
Werbung
Rezept drucken

Beerenmarmelade mit Schokosplittern

Diese Beerenmarmelade ist etwas ganz besonderes, nämlich eine Marmelade mit Schoko! Du kannst die Beerenmarmelade das ganze Jahr über aus gefrorenem Obst herstellen. So steht dem Marmelade kochen im Winter nichts im Weg. Passend zum Rezept kannst du dir auch meine Etiketten ausdrucken (siehe oben).

Zutaten für 7 kleine Gläser

  • 100 g Schokolade, Zartbitter oder eine andere, die dir schmeckt
  • 500 g Himbeeren, gefroren
  • 500 g Beerenmischung, gefroren, z.B. schwarze und rote Johannisbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren
  • 500 g Gelierzucker, 2:1
  • 1 TL Kokosöl

Zubereitung

  • 1)

    Zuerst die Schraubgläser und Deckel heiß ausspülen und lufttrocknen lassen. Die Schokolade fein hacken.

  • 2)

    Himbeeren und Beerenmischung (beides gefroren, nicht aufgetaut) mit Gelierzucker, Kokosöl und gehackter Schokolade in einen großen Topf geben, mischen und bei starker Hitze aufkochen. Erst wenn alles sprudelnd kocht, beginnt die Kochzeit von 4 Minuten. Währenddessen immer gut rühren.

  • 3)

    Nach 4 Minuten den Topf vom Herd nehmen und eine Gelierprobe machen: Dazu einfach einen Holzlöffel in die Marmelade tunken, herausnehmen und Marmelade abtropfen lassen. Nur wenn der letzte Tropfen nicht heruntertropft, sondern am Löffel fest wird, ist die Marmelade richtig geliert. Sollte sie nicht gelieren, die Kochzeit um 1 Minute verlängern und die Gelierprobe wiederholen.

  • 4)

    Dann die heiße Marmelade zügig in die Gläser füllen, fest verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen. Umdrehen und auskühlen lassen, nach Wunsch mit meinen Etiketten verzieren (siehe oben). Fertig!

Tipp

Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept