Knuspriges Haselnussbrot mit Übernachtgare

6. Februar 2018Ina
Werbung
Rezept drucken

Knuspriges Haselnussbrot mit Übernachtgare

Mischbrot Rezept mit Weizen- und Roggenmehl, Haselnüssen und extra langer Gehzeit: Durch einen Vorteig und anschließende Gare im Kühlschrank braucht dieses Brot zwar etwas länger, wird dafür aber sehr aromatisch und bildet eine tolle Kruste!

Zutaten

Für den Vorteig

  • 100 g Weizenmehl, Vollkorn
  • 100 ml Wasser, lauwarm
  • 2 g Hefe, frisch

Für den Hauptteig

  • 8 g Hefe, frisch
  • 300 ml Wasser, lauwarm
  • 300 g Weizenmehl, Type 550
  • 200 g Roggenmehl, Type 1.150
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Honig
  • 60 g Haselnüsse, ganz

Zubereitung

Vorbereiten

  • 1)

    Für den Vorteig 100 g Weizenmehl Vollkorn mit 100 ml Wasser und 2 g Hefe vermischen. Mit einem Küchentuch abdecken und 6 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Weiterverarbeiten

  • 1)

    Für den Hauptteig 8 g Hefe in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehle, Salz und Honig dazugeben und zusammen mit dem Vorteig in der Küchenmaschine verkneten: etwa 12 Minuten auf langsamer, und 6 Minuten auf schnellerer Stufe. Der Teig ist recht weich und eher dünnflüssig. Das ist ok! :-)

  • 2)

    Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und über Nacht (10 Stunden) in den Kühlschrank stellen.

  • 3)

    Am nächsten Morgen den Teig auf der Arbeitsfläche kneten, dabei die Haselnüsse kurz unterkneten. Zu einem runden Laib formen und mit dem Schluss nach oben auf ein Backblech geben. (Ich verwende hierfür ein kleines Blech, das bei meinem Pizzastein dabei war: Es ist antihaftbeschichtet, sodass ich das Brot einfach darauflegen kann, ohne dass es festklebt. Wenn dein Pizzastein kein solches Blech hat, lege das Brot auf die bemehlte Arbeitsfläche oder ein Backblech mit Backpapier.)

  • 4)

    Den Teigling 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.

  • 5)

    In der Zwischenzeit den Backofen auf 250 Grad Ober-Unterhitze vorheizen, dabei ein mit Wasser gefülltes Blech auf dem Ofenboden mit erhitzen, sodass Wasserdampf entsteht. Außerdem auf der zweiten Schiene von unten einen Pizzastein mit erhitzen.

Backen

  • 1)

    Das fertig gegangene Brot auf den Pizzastein legen. (Ich stelle einfach mein kleines Blech samt Brot auf den Stein, du kannst das Brot aber auch direkt auf den Stein legen, wenn du ihn zuvor mit etwas Mehl bestaubst.) 10 Minuten lang kräftig anbacken.

  • 2)

    Dann den Ofen weit öffnen, um den Dampf abzulassen. Form mit Wasser herausnehmen, Ofen wieder schließen und Temperatur auf 200 Grad reduzieren. Das Haselnussbrot so noch weitere 45 Minuten lang backen. In den letzten 5 Minuten der Backzeit einen Holzlöffel zwischen die Ofentür klemmen. So wird die Kruste besonders knusprig!

  • 3)

    Das Brot dann aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen. Es hält sich sehr lange, schmeckt aber natürlich am besten frisch!

Tipp

Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept