Blog post

Rosenkohl Quiche mit Schinken & Hefeteig

22. Januar 2022Ina

Winterzeit ist Rosenkohlzeit! Seid ihr Fans der kleinen Röschen? Dann müsst ihr unbedingt meine Rosenkohl Quiche probieren! Ich fand sie sooo lecker – obwohl ich als Kind typischerweise nie Rosenkohl essen mochte. Manche Dinge lernt man wohl erst mit der Zeit zu schätzen…

Für die Rosenkohl Quiche setzen wir zuerst einen schnellen Hefeteig an. Während er aufgeht, können wir die restlichen Zutaten vorbereiten: Rosenkohl dünsten und die Schmandcreme mit Eiern zubereiten. Dann wird der Hefeteig in einer Quicheform ausgebreitet, mit Füllung und Rosenkohl ergänzt und alles kommt in den Ofen. Anders als man vielleicht vermuten würde, ist der Aufwand für die Quiche wirklich nicht so groß.

Werbung

Rosenkohl Quiche Schinken | bäckerina.de

 

Ich habe als Quicheform wieder meine Runde Ofenhexe aus dem Onlineshop genommen. Anders als bei Formen aus Glas oder Metall ist die Tonform feuchtigkeitsdurchlässig. So kann ich sicher sein, dass mein Hefeteig gut durch wird und sich kein nasser Film am Boden bildet. Außerdem finde ich praktisch, dass das Tonmaterial schnittfest ist. Die Quiche direkt in der Form in Stücke schneiden? Kein Problem!

Wenn ihr wissen wollt, was ihr mit der Runden Ofenhexe noch alles zaubern könnt, schaut mal hier vorbei: Meine Aprikosen Schmand Tarte habe ich darin gemacht, oder auch den cremigen Puddingkuchen. Die Rote Bete Galette ist ebenfalls wunderbar darin gelungen. Hier kommt jetzt aber mein heutiges Rezept, die Rosenkohl Quiche. Habt noch einen tollen Tag!

Werbung

Rosenkohl Quiche

Deftige Quiche mit Hefeteig und Rosenkohl.
Zubereitungszeit20 Min.
Back-/Kochzeit40 Min.
Geh- und Ruhzeit50 Min.
Gesamt1 Std. 50 Min.
Kategorie: Quiche
Land / Region: Frankreich
Schlagwort: Pampered Chef
Portionen: 1 Quiche

Zutaten

Für den Hefeteig

  • 140 g Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 250 g Dinkelmehl Type 630
  • 1/2 TL Salz

Für die Füllung

  • 500 g Rosenkohl frisch oder TK, angetaut
  • 100 g Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 30 g Butter
  • 100 g Schinken- oder Speckwürfel
  • 200 g Schmand
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Gemüsegewürz
  • einige Prisen Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • 3 Eier
  • 30 g Parmesan grob gerieben

Zubereitung

Teig

  • Zuerst den Hefeteig ansetzen: Dazu Wasser lauwarm erwärmen und Hefe und Zucker darin auflösen. (TM: 2 Minuten/37 Grad/Stufe 2)
  • Mehl und Salz dazugeben und alles gut verkneten. (TM: 2 Minuten in der Knetstufe)
  • Den Teig abdecken und 40 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit mit dem Rezept fortfahren.

Füllung

  • Den Rosenkohl dampfgaren oder kochen, bis er weich ist. (TM: 500 g Wasser in den Mixtopf geben, Rosenkohl in den Gareinsatz und 20 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen)
  • Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, die Quicheform/Runde Ofenhexe einfetten.
  • Für die Füllung zwiebeln hacken, Knoblauch pressen. (TM: 3 Sekunden/Stufe 5)
  • Zusammen mit Butter und Speckwürfeln anbraten. (TM: 3 Minuten/120 Grad/Stufe 1)
  • Die gebratene Mischung zusammen mit allen weiteren Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und verrühren. (TM: 10 Sekunden/Stufe 4)
  • Wenn der Hefeteig fertig aufgegangen ist, auf der Arbeitsfläche kneten, rund ausrollen und in die gefettete Form geben. Dabei einen Rand nach oben ziehen.
  • Zuerst die Füllung hineingeben, dann den Rosenkohl.

Backen

  • Im Ofen (unten auf einem Backrost) 35-40 Minuten lang backen.
  • Wichtig: Nach dem Backen 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen, erst dann anschneiden und servieren.
  • Die Runde Ofenhexe auskühlen lassen und nur mit etwas Wasser reinigen.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Rosenkohl Quiche Schinken | bäckerina.de

 

Rosenkohl Quiche Schinken | bäckerina.de

 

Rosenkohl Quiche Schinken | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Pampered Chef.]

Werbung
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag