Blog post

Rote Bete Brot

10. November 2021Ina

Neulich habe ich euch bei Instagram nach Rezeptideen mit roter Bete gefragt. Viele haben geantwortet: Rote Bete Brot! Also habe ich direkt verschiedene Rezepte ausprobiert. Bei einem Rezept sollte man die rohe rote Bete lediglich raspeln und in einen normalen Teig geben. Das Ergebnis sah ehrlich gesagt gruselig aus: Ein heller Brotteig mit dunkelroten Flecken darin. Das hat mir nicht gefallen!

Ich wollte ein richtig tiefrotes Rote Bete Brot. Dazu nimmt man am besten bereits gekochte rote Bete und püriert sie. Das Püree dient als Basis für den Brotteig. Zusätzlich kann man statt Wasser rote Bete-Saft nehmen. Dann wird das Brot garantiert schön dunkelrot. Dazu passen Walnüsse sehr gut. Ich hatte leider keine mehr im Haus und habe das Brot ohne gebacken. Aber du kannst gerne welche hinzufügen. :-)

Werbung

Rote Bete Brot Rezept | bäckerina.de

 

Wie gefällt euch mein Brot? Ich muss sagen, es ist optisch genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Geschmacklich sticht die rote Bete natürlich hervor, weshalb sich dieses Brot vielleicht nicht für alle Beläge eignet. Herzhafte Aufstriche oder würziger Käse passen gut dazu. Übrigens habe ich das Rote Bete Brot mal wieder konventionell gebacken, also ohne Topf. Wichtig dabei: Beschwadung des Ofens nicht vergessen! In der Rezeptkarte beschreibe ich genau, wie es funktioniert. Wenn du noch mehr rote Bete vorrätig hast, probiere doch mal meine leckere Rote Bete-Galette aus. :-) Hier kommt das Rezept:

 

Rote Bete Brot

Einfaches Brot mit rote Bete und optional mit Walnüssen.
Zubereitungszeit15 Min.
Back-/Kochzeit40 Min.
Gehzeit1 Std. 50 Min.
Gesamt2 Stdn. 45 Min.
Kategorie: Brot
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Brot selbst backen, Rote Bete
Portionen: 1 Brot

Zutaten

  • 200 g Rote Bete gekocht
  • 200 ml Rote Bete-Saft alternativ Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL brauner Zucker
  • 300 g Weizenmehl Type 1.050
  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 2 TL Fleur de Sel mit Kräutern
  • optional 50 g Walnüsse

Zubereitung

  • Gekochte rote Bete klein schneiden und fein pürieren.
  • Rote Bete-Saft oder Wasser lauwarm erwärmen, Hefe und braunen Zucker darin auflösen. Mehle, Fleur de Sel und rote Bete-Püree hinzufügen und in der Küchenmaschine kneten: 5 Minuten auf langsamer und (optional mit Walnüssen) 1 Minute auf schnellerer Stufe.
  • Abdecken und ca. 1,5 Stunden ruhen lassen.
  • Auf der Arbeitsfläche kneten und mit Schluss nach oben in einen bemehlten Gärkorb setzen. Abdecken und noch einmal 20-30 Minuten ruhen lassen.
  • Ofen auf 250 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Auf den Ofenboden ein Gefäß mit Wasser stellen und ein Blech oder einen Pizzastein mit erhitzen.
  • Brot stürzen und einschneiden: Einmal mittig und auf beiden Seiten dreimal schräg. Zügig in den Ofen geben und backen:
  • Zuerst 10 Minuten mit Wasserdampf. Dann Gefäß mit Wasser entfernen und Temperatur auf 200 Grad schalten. Noch ca. 30-35 Minuten lang backen, dabei in den letzten Minuten einen Holzlöffel zwischen die Ofentür klemmen.
  • Abkühlen lassen, in Stücke schneiden und mit herzhaften Belägen servieren.

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Rote Bete Brot Rezept | bäckerina.de

 

Rote Bete Brot Rezept | bäckerina.de

 

Rote Bete Brot Rezept | bäckerina.de

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag