Blog post

Streuselplätzchen mit Marille & Meine Backbox

7. Dezember 2020Ina

[Werbung] Bei Streuseln bin ich immer sofort dabei. Als die neue Backbox bei mir ankam und ein Rezept für Streuselplätzchen darin enthalten war, wusste ich also sofort, was ich backen würde. :-) Natürlich die Streuselplätzchen, oder wie unsere Freunde aus dem Süden sagen, Prasselplätzchen.

Diese Plätzchen sind ganz einfach und schnell zu machen: Sie bestehen aus einem einzigen Mürbeteig, der als Boden dient und für die feinen Streusel obendrauf verwendet wird. In die Mitte kommt eine Füllung, die oft einfach nur aus Marmelade besteht. In der Backbox wurde das Rezept mit zwei verschiedenen Füllungen und etwas aufwendigerem Topping gemacht. Damit ihr euch – falls ihr die Backbox (noch) nicht bekommt – keine allzu exotischen Zutaten kaufen müsst, habe ich das Rezept etwas vereinfacht. In meine Prasselplätzchen kommt nur eine Füllung und das Topping besteht nur aus Streuseln. Mehr braucht es für meinen Geschmack auch gar nicht…

Werbung

 

Streuselplätzchen Rezept | bäckerina.de

 

 

Neben den Streuselplätzchen war in der Backbox dieses Mal noch ein weiteres Plätzchenrezept und eine Adventstorte enthalten. Natürlich stand die Box ganz im Zeichen von Weihnachten! Diese Zutaten und Backhelfer waren drin: Fruchtaufstrich Rosenmarille von Darbo, Tannenbaum-Keksroller von Betty Bossi, Back-Öl Exquisit von byodo, Vanille Mousse von byodo, Zuckerdekor von Ruf, Ruby Drops von Confisserie Heilemann, Finesse Weihnachts-Aroma von Dr. Oetker, Black Chia Cup Dark Chocolate von Davert und das Betti Bossi Magazin mit vielen inspirierenden Backideen.

Für unsere Streuselplätzchen brauchen wir die Marillenmarmelade und das Weihnachts-Aroma. Alternativ könnt ihr natürlich auch eine beliebige andere Marmelade und eine weihnachtliche Gewürzmischung nehmen. Aber probiert es ruhig mal mit den “Originalzutaten”. Die Plätzchen sind einfach himmlisch und haben am Arbeitsplatz meines Freundes noch mehr Lob als üblich erhalten. ;-) Hier kommt das Rezept für die Streuselplätzchen: Wenn ihr bei der nächsten Backbox dabei sein möchtet, könnt ihr sie hier bestellen.

Werbung

 

Streuselplätzchen mit Marmeladenfüllung

Unten Mürbeteig, oben Streusel und in der Mitte Marmelade. Besser und einfacher gehen Plätzchen nicht!
Zubereitungszeit25 Min.
Back-/Kochzeit20 Min.
Gesamt45 Min.
Kategorie: Kekse & Plätzchen
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Plätzchen, Weihnachten
Portionen: 1 Blech

Zutaten

Für den Mürbeteig

  • 125 g Marzipanrohmasse
  • 400 g Weizenmehl Type 405
  • 150 g Zucker
  • 200 g Butter weich
  • 1 Eigelb
  • 1 Pck Weihnachts-Aroma z.B. Finesse von Dr. Oetker
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 200 g Marillenmarmelade z.B. Rosenmarille von Darbo

Zubereitung

  • Backofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.
  • Die Marzipanrohmasse mit der Reibe raspeln. Evtl. vorher in den Kühlschrank legen, damit sie etwas fester wird.
  • Zusammen mit allen weiten Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben und mit dem Handrührer (Knethaken), der Küchenmaschine oder von Hand kurz zu Streuseln verkneten. Achtung: Nicht zu lange kneten, dann wird der Teig brüchig und lässt sich nicht gut verarbeiten.
  • Zwei Drittel der Streusel auf dem Backblech verteilen und daraus ein Rechteck bilden, das etwas kleiner ist als das Blech. Die Streusel fest andrücken und darauf achten, dass keine Löcher im Boden bleiben.
  • Die Marillenkonfitüre auf dem Boden verteilen und ihn mit den restlichen Streuseln bedecken.
  • Im Ofen (unteres Drittel) 20-25 Minuten backen, dann auf dem Blech auskühlen lassen.
  • In ca. 60 Rauten schneiden: Dazu den Teig zuerst längs in acht Streifen schneiden, dann quer einschneiden. In einer separaten Keksdose aufbewahren.
  • Tipp: Meiner Meinung nach schmecken die Plätzchen am besten, wenn sie etwas "durchgezogen" sind, also nach 2-3 Tagen.

Tipp: Es gibt auch einen Adventskalender von Meine Backbox! Wenn ihr erfahren wollt, was drin ist, schaut demnächst wieder hier auf dem Blog vorbei. Oder folgt mir auf Instagram! Dort zeige ich euch den Adventskalender in den Storys.

Werbung

Streuselplätzchen Rezept | bäckerina.de

 

Streuselplätzchen Rezept | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Meine Backbox und in Form von Markennennung.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag