Blog post

Tortillas selber machen mit Maismehl

14. August 2021Ina

Heute zeige ich euch, wie ihr Tortillas selber machen könnt: Die Fladenbrote werden traditionell mit einer Mischung aus Mais- und Weizenmehl gebacken. Der Teig ist recht fest, sodass man ihn portionsweise dünn ausrollen kann. Die Vorgehensweise ist also etwas anders als bei Pfannkuchen oder Crêpes, wo der Teig viel flüssiger ist.

Man kann Tortillas auch nur aus Weizenmehl herstellen. Ich würde euch aber die Mischung aus Weizen und Mais empfehlen, denn durch den Mais erhalten die Tortilla-Wraps einen besonders feinen Geschmack. Nicht möglich ist es dagegen, Tortillas NUR aus Maismehl herzustellen. Mais ist glutenfrei, das heißt ihm fehlen die Klebereiweiße, die den Wrap zusammenhalten. Alles, was man aus purem Maismehl herstellen kann, ist ein kuchenartiges Mais”brot”, das aber mit unserer europäischen Vorstellung von Brot nicht viel gemein hat. Ansonsten muss man Mais immer mit glutenhaltigen Mehlen mischen.

Werbung

Tortillas Rezept mit Maismehl | bäckerina.de

 

Um Tortillas selbst zu backen, gehst du so vor: Koche feines Maismehl (nicht Maisgrieß) mit Wasser auf, sodass ein dickflüssiger Brei entsteht. Lasse ihn abkühlen und verknete ihn mit Weizenmehl und Backpulver. Lasse den Teig 1 Stunde lang ruhen, teile ihn in Stücke und rolle alle so dünn wie möglich aus. Zum Schluss backst du die Tortillas mit wenig Öl in einer Pfanne ab und hältst sie warm.

Servieren kannst du sie als Beilage zu mexikanischem oder orientalischem Essen. Oder du füllst die Wraps mit Fleisch, Gemüse  und Salat. Natürlich sind auch vegetarische Füllungen, zum Beispiel mit Kidneybohnen, möglich. Ein leichtes Essen, das perfekt in den Sommer passt. :-) Hier kommt die Anleitung für Weizen-Mais Tortillas:

Werbung

Tortillas Rezept mit Maismehl

Mexikanische Wraps mit Mais- und Weizenmehl.
Zubereitungszeit15 Min.
Back-/Kochzeit15 Min.
Gehzeit1 Std.
Gesamt1 Std. 30 Min.
Kategorie: Wraps
Land / Region: Mexiko
Schlagwort: Party
Portionen: 12 Stück

Zutaten

  • 500 g Wasser
  • 1,5 TL Salz
  • 200 g Maismehl
  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 2 Pck Backpulver
  • etwas Öl zum Braten

Zubereitung

  • Wasser und Salz in einen Kochtopf geben und aufkochen. Maismehl dazugeben und unter Rühren kurz mitkochen, bis ein Brei entsteht. Vom Herd nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.
  • In einer Schüssel Weizenmehl und Backpulver mischen. Zusammen mit dem Maisbrei zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Schüssel abdecken und 1 Stunde stehen lassen.
  • Den Teig in 12 Stücke teilen und so dünn wie möglich ausrollen. Einen runden Teller auflegen und die Ränder mit einem Messer abschneiden.
  • Die Tortillas einzeln in einer Pfanne mit ganz wenig Öl anbraten: Bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten pro Seite, bis der Teig Blasen bildet und dunkle Stellen bekommt.
  • Warmhalten, bis alle Tortillas abgebacken sind und nach Wunsch als Beilage oder gefüllte Wraps servieren.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Tortillas Rezept mit Maismehl | bäckerina.de

 

Tortillas Rezept mit Maismehl | bäckerina.de

 

Tortillas Rezept mit Maismehl | bäckerina.de

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag