Blog post

Vorfreude auf Ostern: Kleine Eierlikörkuchen im Doppelpack

1. März 2018Ina

Endlich ist März! Der Frühling beginnt, die Sonne kommt raus und ich merke besonders beim Fotografieren, wie die Tage wieder länger werden. Im März steht auch das nächste große Fest, nämlich Ostern, vor der Tür! Die Deko wird ausgepackt, Eier werden bemalt und neue Rezepte gesammelt. – Was hab ihr an Ostern dieses Jahr vor? Gibt es einen Osterbrunch, ein Treffen zu Kaffee und Kuchen oder das jährliche Eiersuchen im Garten?

Auf jeden Fall dürfen Osterklassiker nicht fehlen: Was mir bei Ostern sofort einfällt, sind Gebäcke mit Eierlikör, ob nun der klassische Eierlikörkuchen oder eine etwas ausgefallenere Eierlikörtorte. Auch Hefekränze sind ein beliebter Klassiker zu Ostern. Im März werde ich mich auf jeden Fall einigen Osterrezepten widmen. Ich freue mich schon darauf und hoffe, dass ihr vielleicht auch ein paar Ideen und Wünsche für mich habt! Wenn ja, schreibt sie mir doch einfach die Kommentare oder auf meinen Social Media-Kanälen (siehe die Links in der Seitenleiste).

Werbung

 

Eierlikörkuchen Rezept

 

Mein erstes Osterrezept heute ist der klassische Eierlikörkuchen. Ich habe dazu ein Lieblingsrezept, das man auf zwei verschiedene Weisen backen kann: Ganz traditionell in einer großen Backform oder aber in zwei Mini Gugelhupfformen mit 16-18 cm Durchmesser*. Die Möglichkeit, einen Kuchen in zwei Formen zu backen, finde ich persönlich sehr praktisch: So kann man den Teig z.B. in zwei Hälften teilen und noch jeweils unterschiedliche Zutaten dazugeben. Aus einem Teig hat man dann zwei verschiedene Kuchen gemacht. Oder man lässt den Teig gleich, dekoriert die beiden Kuchen aber unterschiedlich. Es gib so viele Möglichkeiten! Probiert es doch mal aus. :-)

Übrigens: Wenn ihr ein Rezept von mir nachbackt und auf Instagram teilt, würde ich mich freuen, wenn ihr mich darauf verlinkt! @baeckerina.de und/oder #bäckerina. Ich freue mich schon drauf! Hier kommt also mein erstes Osterrezept für 2018: Eierlikörkuchen im Doppelpack ;-)

Werbung

 

Eierlikörkuchen

Rezept für unglaublich fluffigen Eierlikörkuchen, den man in zwei kleinen Gugelhupfformen oder in einer großen Form backen kann. Einfach, schnell und nicht zu eierlikörlastig :-) Perfekt für Ostern!200
Zubereitungszeit15 Min.
Back-/Kochzeit40 Min.
Gesamt55 Min.
Kategorie: Kuchen
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Eierlikör, Ostern
Portionen: 2 kleine Kuchen

Zutaten

Für den Teig

  • 200 g Puderzucker
  • 250 g Sonnenblumenöl
  • 250 ml Eierlikör
  • 4 Eier Größe L
  • 2 TL Vanillepaste
  • 130 g Mehl
  • 130 g Stärke
  • 1 Pck Backpulver

Für die Deko

  • 250 g Puderzucker Für den Zuckerguss
  • 4 EL Milch Für den Zuckerguss
  • Puderzucker Alternativ zum Zuckerguss

Zubereitung

  • Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Wahlweise zwei kleine Gugelhupfformen (Durchmesser etwa 20cm) oder eine normal große Form fetten.
  • Für den Teig Puderzucker und Öl vermischen, Eierlikör unter Rühren dazugießen. Die Eier einzeln einrühren und 2 TL Vanillepaste dazugeben.
  • In einer zweiten Schüssel Mehl (Weizen 405 oder Dinkel 630), Stärke und Backpulver mischen. Schrittweise mit der Eierlikörmasse vermengen. So lange weiterrühren, bis ein homogener, sehr luftiger und eher flüssiger Teig entstanden ist.
  • In die Form(en) füllen und in der Ofenmitte einschieben. Die Backzeit kann unterschiedlich ausfallen, je nachdem, welche Form du verwendest: Bei den kleinen Formen dürften 35-40 Minuten reichen, bei einer großen etwa 45-50. Mache auf jeden Fall eine Stäbchenprobe!
  • Kuchen auf einem Gitterrost auskühlen lassen: Zunächst 10 Minuten in der Form, dann stürzen. Für die Deko entweder einen Zuckerguss herstellen oder den erkalteten Kuchen einfach nur mit Puderzucker bestreuen.

 

Eierlikörkuchen Rezept

Eierlikörkuchen Rezept

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag