Blog post

Meistens sieht man hier nur meine Hände… dabei mag ich sie gar nicht so gern! Ich hätte viel lieber diese filigranen Künstlerhände, die anscheinend alle Foodblogger außer mir haben und die wunderbar aussehen mit dunklem Nagellack und vielen schmalen Ringen in Roségold. Aber sei’s drum! Wenn du wissen möchtest, zu wem diese eher unfotogenen Hände gehören und wer auf diesem Blog eigentlich backt und schreibt, kommen hier ein paar relativ zusammengewürfelte Infos:

  • Ich habe einen extrem seltenen Vornamen, den sich keiner merken kann, und mich deshalb für “Ina” als Pseudonym entschieden. Diese Buchstabenfolge ist zwar Teil meines Namens, aber nicht mein “echter” Name
  • Ich bin ein totaler Katzenmensch und Menschen, die keine Katzen mögen, sind mir irgendwie suspekt
  • Ich liebe äußere Ordnung, bin aber eigentlich total chaotisch und verpeilt
  • Ein Teil der Motivation für diesen Blog bestand darin, einfach nur etwas Schönes und Ästehtisches zu erschaffen
  • Ich liebe schönes Design vor allem dann, wenn es auch einen praktischen Nutzen hat
  • Brotbacken ist beim Backen meine absolute Lieblingsdisziplin. Ich kann einfach nicht genug von Hefe- und Sauerteigen bekommen und liebe es, immer wieder neue Techniken zu lernen
  • Ich wünsche mir oft, meine Hände wären nicht so zittrig und ich wäre besser in so filigranen Dingen wie Torten dekorieren oder Dinge ordentlich ausschneiden
  • Ich arbeite hauptberuflich als Übersetzerin und mag diesen Job sehr gern
  • Ich habe immer ein Mittagstief und kann mich am besten morgens oder spät abends konzentrieren
  • Ich bin oft so sehr in meine Arbeit vertieft, dass ich mich vor den geringsten Geräuschen erschrecke und laut aufschreie
  • Ich liebe Bücher, bin aber meistens zu faul zum Lesen, weshalb ich vor einiger Zeit auf Hörbücher umgestiegen bin. Am liebsten mag ich mehrteilige Romanserien, in die man sich richtig vertiefen kann
  • Am Anfang meiner Bloggerzeit habe ich Fotografieren gehasst, weil es nie so funktioniert hat wie ich es wollte. Inzwischen habe ich meine Art zu Fotografieren gefunden und genieße es total
  • Ich schaue lieber Serien als Filme, weil ich mich dann nicht immer neu auf all die Figuren und Geschichten einstellen muss
  • Ich liebe den Herbst, Winter und Frühling. Im Sommer ist es mir meistens zu heiß und das Licht zu hell
  • Ich bin überhaupt kein Musikliebhaber. Musik nervt mich eher und ich bin froh, wenn es beim Autofahren ruhig ist
  • Ich kann rechts und links nicht auseinanderhalten. Wenn jemand “rechts” sagt, überlege ich mir, mit welcher Hand ich schreibe. Erst dann weiß ich, wo rechts ist
  • Apropos schreiben: Ich hatte schon immer eine fürchterliche Sauklaue. Selbst wenn ich mir Mühe gebe, kann ich einfach nicht schön schreiben
  • Mein zweites großes Hobby neben Backen ist Stricken. Leider komme ich selten dazu, aber wenn ich doch mal die Zeit und Muße finde, stricke ich am liebsten Babysachen
  • Im Studium mochte ich die theoretischen Wissenschaftskurse, die alle anderen gehasst haben, immer am liebsten
  • Der beste Urlaub besteht für mich aus tagelangen Wanderungen und rustikalem Essen, am liebsten in den hohen Bergen
  • In der Natur fühle ich mich Zuhause
  • Meine Lieblingsfarbe ist ein blasses Flieder