Blog post

Silvester Raclette: Mini Blätterteig Flammkuchen aus dem Pfännchen

30. Dezember 2017Ina

Meine lieben Freunde, ich will gar nicht viele Worte verlieren: Morgen (morgen!) ist schon Silvester! Was habt ihr geplant? Bei mir gibt’s ein leckeres Fondue mit viel, viel Fleisch… Den anderen Silvester-Klassiker, nämlich Raclette, habe ich gestern vorab schon gemacht. So kann ich euch Rezepte und Ideen für beides zeigen. ;-)

Gestern gab es ja bereits ein Rezept für Würstchen im Schlafrock, die ihr einfach auf dem Raclettegrill machen könnt. Weiter geht es heute mit einer anderen Raclette Idee, die ich einfach nur lieeebe: Mini Flammkuchen aus dem Pfännchen! So lecker und so einfach:

Werbung

 

Raclette Flammkuchen

 

Für den Teig habe ich – ich geb’s zu! – fertigen Blätterteig verwendet. Ich meide ja eigentlich alles, was fertig im Supermarktregal steht, aber bei Blätterteig mache ich dann doch manchmal eine Ausnahme. Der ist einfach zu praktisch! Im Gegensatz zu anderen Fertigprodukten (z.B. Fertigsoßen, die habe ich noch nie verstanden…) hat man hier nämlich eine echte Zeit- und Arbeitsersparnis. Aber gut, genug dazu! Ich wollte ja eigentlich nicht viele Worte verlieren…

Hier kommt mein Rezept für Mini Flammkuchen aus dem Raclette-Pfännchen! Habt eine wunderschöne Zeit.

Werbung

 

Blätterteig Flammkuchen aus dem Pfännchen

Silvester Raclette Idee: Flammkuchen einfach mal im Pfännchen machen! Rezept reicht für 8 Flammkuchen im Pfännchen.
Zubereitungszeit15 Min.
Back-/Kochzeit20 Min.
Gesamt35 Min.
Kategorie: Flammkuchen
Land / Region: Frankreich
Schlagwort: Flammkuchen, Raclette
Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 75 g Schinken- oder Speckwürfel
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 Schuss Milch
  • etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Die Pfännchen des Raclettegrills mit wenig Olivenöl einreiben. Dann den Raclettegrill mit eingesetzten Pfännchen gut vorheizen.
  • Währenddessen den Blätterteig ausrollen und in 8 Rechtecke teilen: Dazu viermal quer und einmal längs einschneiden.
  • Die rote Zwiebel in Halbringe schneiden, die Crème fraîche mit etwas Milch glattrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  • Je ein Blätterteigstück in ein vorgeheiztes Pfännchen geben, am Rand ein wenig hochstehen lassen. Etwas Crème fraîche verstreichen, ein paar Zwiebeln und Schinkenwürfel darauf verteilen. Im Raclettegrill so lange backen, bis der Rand dunkel und der Boden durch ist. Wie lange das dauert, hängt von deinem Grill ab! Probier es einfach aus.

 

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Raclette Flammkuchen

 

Raclette Flammkuchen

 

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag