Später Neujahrsgruß – Kleine feine Vanillezöpfe

25. Januar 2019Ina
Blog post

Ganz, ganz, ganz spät melde ich mich zurück im neuen Jahr… Während nach Weihnachten und Silvester wieder alle im Alltagsstress angekommen sind, habe ich mir die ersten Wochen des neuen Jahres ein bisschen Zeit für mich nehmen können. Keine Arbeit, keine Anrufe, kaum E-Mails. Dafür viel backen, stricken, mit der Katze kuscheln und in den letzten Tagen sogar den einen oder anderen Schneespaziergang machen. Zeit, um neue Kraft zu schöpfen und Pläne für das Jahr und den Blog zu schmieden.

Leider musstet ihr in diesen Wochen ohne neue Posts auskommen! Dafür habe ich mir so einiges durch den Kopf gehen lassen, um meinen Blog noch informativer und nützlicher für euch zu machen. Es lohnt sich also, weiterhin dranzubleiben, auch wenn mal längere Zeit kein neues Rezept kommt. 🙂

Jetzt, wo ich wieder voller Kraft und Tatendrang bin, möchte ich mein erstes Rezept im Jahr 2019 vorstellen. Wie letztes Jahr ist es ein süßer Hefezopf, der auch toll zur bald kommenden Osterzeit passt. Verfeinert habe ich ihn dieses Mal mit einem Hauch Vanille. Super lecker, vor allem zu Aprikosenmarmelade.

 

Kleine feine Vanillezöpfe

 

Noch ein kleiner Tipp zum Rezept: Ich persönlich mag es bei Hefezöpfen lieber, wenn sie nicht ganz so süß sind. Du kannst aber gerne mehr Zucker oder auch Honig verwenden, wenn du magst. 😉

Hier kommt das Rezept für die Vanillezöpfe:

 

Rezept drucken

Kleine feine Vanillezöpfe

Ein Hefezopf geht doch immer, oder? Dieses Rezept für 2 kleine Hefezöpfe mit Vanille ist schnell gemacht und super lecker. Die Zutaten hast du bestimmt schon zu Hause, also los geht's!

Zutaten

Für den Teig

  • 1 Vanilleschote, Mark
  • 21 g Hefe, frisch
  • 250 ml Milch
  • 420 g Weizenmehl, Type 405
  • 1 TL Salz, gestrichen
  • 4 EL Vanillezucker
  • 55 g Butter
  • 1 Ei

Zum Einstreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 TL Milch
  • evtl. Hagelzucker oder gehobelte Mandeln, zum Bestreuen

Zubereitung

Vorbereiten

  • 1)

    Die Vanilleschote auskratzen. Hefe in lauwarmer Milch auflösen und mit Vanillemark und allen weiteren Zutaten in der Küchenmaschine verkneten: Ich habe hier 12 Minuten bei langsamer und 4 Minuten bei schnellerer Stufe geknetet, bis der Teig homogen und sehr weich war.

  • 2)

    Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig 2-3 Stunden gehen lassen, zwischendrin zweimal falten (d.h. einfach mit einem Teigschaber den Teig vom Schüsselrand kratzen und reihum zur Mitte hin umfalten).

Weiterverarbeiten

  • 1)

    Den Teig in 8 Stücke teilen, daraus etwa 30 cm lange Stränge formen. Aus je 4 Strängen kleine Zöpfe flechten und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit einem Tuch abdecken und 20 Minuten gehen lassen.

  • 2)

    Den Backofen auf 170 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. (Bei einem süßen Brotrezept brauchen wir keinen Wasserdampf zu erzeugen.)

Backen

  • 1)

    Aus Eigelb und Milch die Eistreiche herstellen und die beiden Zöpfe damit bepinseln. Wenn du magst, kannst du sie auch noch mit Hagelzucker oder gehobelten Mandeln bestreuen. In den Backofen (Mitte) geben und etwa 30 Minuten lang goldbraun backen. Anschließend auskühlen lassen.

Tipp

Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

 

Kleine feine Vanillezöpfe

 

Kleine feine Vanillezöpfe

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag