Blog post

Muffins Grundrezept – schnell, einfach und wandelbar

25. Januar 2021Ina

Ihr liebt Muffins! Das habe ich durch mein Anfang des Monats veranstaltetes Gewinnspiel herausgefunden. ;-) Ich hatte euch gefragt, was ihr am liebsten backt und warum. Die häufigste Antwort waren tatsächlich Muffins. Viele haben geschrieben, dass Muffins einfach immer gelingen, überall gut ankommen, handlich und praktisch sind. Man kann sie zu Feiern oder Picknicks mitnehmen, sie lassen sich gut einfrieren und sie sind extrem wandelbar. Man kann sie sogar als Resteverwertung für übrig gebliebene Zutaten verwenden…

Alles Gründe, um euch heute ein einfaches Muffins Grundrezept zu zeigen. Dieses Rezept ist auf ein normales Muffinblech*, also ca. 12 Muffins ausgelegt. Es ist ein weicher Grundteig, der durch andere Zutaten ergänzt oder pur abgebacken werden kann. Hier ein paar Ideen: Backe das Muffins Grundrezept pur und verziere deine Muffins mit Schoko- oder Zuckerguss und ein bisschen Backdekor. Füge dem Rezept Schokostückchen, -tropfen oder -chunks hinzu: in Vollmilch, Zartbitter, weiß oder alle gemischt. Füge dem Rezept Blaubeeren, gehackte Nüsse oder etwas Backaroma hinzu. Oder gib ein paar Kokosraspeln in den Teig und verziere die Muffins anschließend mit Zuckerguss und weiteren Kokosraspeln… Die Möglichkeiten sind quasi unendlich!

Werbung

 

Muffins Grundrezept | bäckerina.de

 

Natürlich kannst du auch etwas Kakao dazugeben und Schokomuffins daraus machen. Oder nur eine Hälfte des Teigs mit Kakao vermischen und Marmormuffs backen. Je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest, werden es vielleicht 10 Muffins oder vielleicht eher 14 (manche Zutaten, zum Beispiel Schokochunks, sorgen für mehr Volumen). Ich habe für solche Fälle immer ein paar standfeste Muffinförmchen* parat, die ich neben dem Blech in den Ofen stellen kann. Alternativ passen in große Öfen auch ein 12er und ein 6er Muffinblech* nebeneinander. Oder man backt die Muffins einfach nacheinander ab, wenn es mehr als 12 werden.

Welche Muffinvariante mögt ihr am liebsten? Ich persönlich kann mich da gar nicht entscheiden. Eigentlich finde ich alle toll! Deshalb ist ein wandelbares Grundrezept ja auch so praktisch. Übrigens, was ich noch gar nicht erwähnt habe: Natürlich kann man den Teig auch in 2, 4, 6 usw. Teile aufteilen und jeden davon anders gestalten. Ich hab euch ja ein schon ein paar Varianten genannt, aber euch fallen bestimmt noch viele weitere ein! Hier kommt mein Muffins Grundrezept:

Werbung

 

Muffins Grundrezept

Wandelbares Muffins Rezept mit verschiedenen Varianten.
Zubereitungszeit10 Min.
Back-/Kochzeit35 Min.
Gesamt45 Min.
Kategorie: Muffins
Land / Region: Amerika
Schlagwort: Grundrezept, Muffins
Portionen: 12 Stück

Zutaten

Für das Grundrezept

  • 2 Eier
  • 180 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 240 ml Milch
  • 120 ml Öl geschmacksneutral
  • 1 TL Vanillepaste
  • 375 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Grundrezept

  • Ofen auf 180 Ober-Unterhitze vorheizen. Ein 12er Muffinblech entweder gut einfetten oder mit Muffinförmchen füllen.
  • Eier, Zucker und Vanillzucker schaumig rühren. Milch, Öl und Vanillepaste langsam dazugeben und alles verquirlen.
  • Mehl, Backpulver und Salz darüber sieben und alles zu einem homogenen Teig rühren.
  • Den Teig in die Muffinformen geben und bis knapp unter den Rand füllen. Im Ofen 30-35 Minuten goldbraun backen.

Vorschläge für Varianten

  • Schoko Chip Muffins: 200 g Schokoladenraspel, -tropfen oder -chunks unterheben und zusätzlich vor dem Backen mit ein paar Schokostücken belegen.
  • Schoko Muffins: 2 geh. EL Kakao und evtl. einen kleinen Schuss Milch einrühren. Nach Wunsch zusätzlich Schokoladenrapsel, -tropfen oder -chunks unterheben.
  • Marmor Muffins: 1/2 des Teigs abnehmen und mit 1 geh. EL Kakao und evtl. etwas Milch verrühren. Zusammen mit dem hellen Teig in die Förmchen geben und mit einer Gabel durchziehen.
  • Muffins mit Zuckerguss: Grundrezept backen (falls du es nicht so süß magst, evtl. etwas weniger Zucker verwenden). Die abgekühlten Muffins mit einem Zuckerguss aus 250 g Puderzucker und 4 EL Wasser verzieren und mit Streudekor dekorieren.
  • Muffins mit Schokoguss: Siehe Muffins mit Zuckerguss und verwende stattdessen eine Packung Kuchenglasur.
  • Kokos Muffins: Backe das Grundrezept mit 50 g Kokosraspeln darin. Verziere die Muffins mit Zucker- oder Schokoguss (siehe oben) und bestreue sie mit Kokosrapseln.
  • Es gibt noch zahlreiche andere Varianten! Sei kreativ =)

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Muffins Grundrezept | bäckerina.de

 

Muffins Grundrezept | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag