Blog post

Osterlamm auf der Blumenwiese | Mit Meine Backbox

29. März 2021Ina

[Werbung] Seit Jahren hatte ich es vor – jetzt habe ich es endlich probiert: Ein Osterlamm selbst backen! Bisher hatte mir dafür die nötige Form gefehlt und ich habe mir jedes Jahr neu vorgenommen, mir endlich eine zu kaufen. Bis mich neulich die neue Ausgabe von Meine Backbox erreichte… Und ratet, was darin war: Eine wunderschöne Osterlamm-Form*! Natürlich musste ich sie sofort ausprobieren. ;-)

So funktioniert das Backen mit der Osterlamm-Form*: Die Form besteht aus zwei separaten Teilen, also zwei “Lammhälften”. Diese werden zuerst eingefettet und mit gesiebtem Mehl bestreut. Dann legt man die beiden Teile aufeinander und befestigt sie mit Klammern. An der Unterseite der Form befinden sich Füße, sodass sie auf einem Backblech stehen kann. Man stellt sie also auf ein Blech, sodass das Lamm verkehrt herum ist. Jetzt kann man es mit Teig befüllen und samt Blech in den Ofen schieben. Das Lamm sollte mittig im Ofen stehen, am besten schiebt man das Blech also im unteren Drittel ein. Nach dem Backen ist es ratsam, das Osterlamm noch 10 Minuten in der Form zu lassen und mit einem feuchten Tuch zu umwickeln. Anschließend löst man vorsichtig die Form, stellt das Lamm auf ein Kuchengitter und lässt es auskühlen.

Werbung

Osterlamm backen | bäckerina.de

 

Neben der klassischen Sandkuchen-Variante, die ich euch heute zeige, gibt es natürlich noch zahlreiche weitere Osterlämmer: Zum Beispiel mit Schokoteig, mit einem Fell aus Marshmallows oder mit Eierlikör. Ein Eierlikör-Rezept war auch in der Meine Backbox enthalten. Dazu gab es die Osterlamm-Form von Zenker*, einen Eier-Ausstecher von Zenker, drei Osterrezepte und diese tollen Zutaten: Zuckerreduzierte Erdbeermarmelade von Darbo, Edelkakao-Schokolade von Rausch, Marzipan von Lemke, Dessertsoße Vanille von Kathi, Streudekor Mix von Richie’s Bakery, Eierlikör Pfirsich-Maracuja von Verpoorten. Damit kann noch vieles backen, auch wenn die Osterzeit vorbei ist…

Jetzt zeige ich euch aber erstmal mein klassisches Osterlamm. Besonders schön sieht es aus, wenn man es am unteren Rand mit etwas Guss einstreicht und mit Zuckerdekor in Blüten- oder Blattform verziert. Dazu dürfen etwas Puderzucker als “Fell” und natürlich eine kleine Schleife um den Hals nicht fehlen. So wird es gemacht:

Werbung

Klassisches Osterlamm

Osterlamm mit Sandkuchen-Teig und Blumenverzierung.
Zubereitungszeit20 Min.
Back-/Kochzeit30 Min.
Abkühlzeit2 Stdn.
Gesamt2 Stdn. 50 Min.
Kategorie: Kuchen
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Ostern
Portionen: 1 Kuchen

Zutaten

Für den Teig

  • 120 g Butter
  • 90 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 160 g Weizenmehl Type 405
  • 1 gestr. TL Backpulver

Für die Deko

  • 3 TL Puderzucker
  • etwas Wasser
  • nach Bedarf Streudekor in Blüten- oder Blattform
  • etwas gesiebten Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Backen

  • Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Beide Hälften der Osterlamm-Backform einfetten, mit gesiebtem Mehl bestauben und etwas abklopfen. Die Hälften mit den Klammern aneinander befestigen und auf ein Blech mit Backpapier stellen.
  • Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mehrere Minuten lang weiß-schaumig aufschlagen.
  • Eier einzeln dazugeben und bei hoher Geschwindigkeit unterrühren.
  • Mehl und Backpulver mischen, über die Buttermasse sieben und unterrühren, bis ein homogener Teig entsteht.
  • Den Teig esslöffelweise in die Lammform geben und etwas festdrücken.
  • Die Lammform mitsamt Backblech in den Ofen stellen (unteres Drittel, sodass die Form mittig im Ofen steht). 30-40 Minuten backen und evtl. mit Alufolie bedecken, falls das Lamm zu dunkel wird.
  • Anschließend vorsichtig aus dem Ofen nehmen und die Form mit einem feuchten Tuch umwickeln. 10 Minuten abkühlen lassen.
  • Die Klammern lösen und eine Hälfte der Form abnehmen. Das Osterlamm aus der anderen Hälfte herauslösen und auf ein Kuchengitter stellen. Vollständig auskühlen lassen.
  • TIPP: Sollte dein Lamm beim Backen sehr rund aufgegangen sein, ist das nicht schlimm! Lass es einfach auskühlen und schneide den runden Teil zur Hälfte ab. So erhältst du einen geraden, unauffälligen Abschluss. ;-)

Dekorieren

  • Für die Deko aus Puderzucker und etwas Wasser einen dickflüssigen Guss herstellen. Lamm am unteren Rand (ca. 1-2 cm) mit Guss einstreichen und mit Streudekor verzieren.
  • Etwas gesiebten Puderzucker darüber streuen. Dabei die "Blumenwiese" mit einem Blatt Papier abdecken, damit sie nicht voller Puderzucker ist.
  • Eine kleine Schleife um den Hals des Osterlamms binden und servieren.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Osterlamm backen | bäckerina.de

 

Osterlamm backen | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Meine Backbox, sowie in Form von Markennennung und Affiliate-Links.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag