Blog post

Quarkbällchen wie vom Bäcker – Willkommen in der fünften Jahreszeit!

1. Februar 2020Ina

Heute beginnt der Februar und damit der Monat des Karnevals! Für diesen ersten Februartag habe ich mir deshalb ein klassisches Karnevalsrezept rausgesucht: Quarkbällchen. Quarkbällchen kenne ich hauptsächlich noch aus der Kindheit. Selbst gemacht hatte ich sie bisher noch nie. Ich hatte noch nicht einmal eine Vorstellung, wie das überhaupt geht.

Die Antwort lautet: Eigentlich total einfach! Der Teig besteht natürlich aus Quark, Mehl, Eiern und ein paar anderen Dingen. Er wird nur kurz zusammengerührt und dann in Kugelform fritiert. Das wars auch schon. Wie wunderbar, dass etwas so simples so gut sein kann!

Werbung

 

Quarkbällchen Rezept | bäckerina.de

 

Ihr könnt Quarkbällchen natürlich in der Friteuse machen, müsst ihr aber nicht. Ein einfacher großer Topf reicht vollkommen aus. Achtet bei dem Öl darauf, dass es ein neutrales Öl ist, zum Beispiel Sonnenblumenöl. Es sollte keine nussige Note haben, die den Geschmack der Quarkbällchen beeinträchtigen würde. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen außer: Wie findet ihr mein neues Blogdesign? Ich habe das Farbschema etwas verändert und ein neues Logo gestaltet. Das beides hat mich zwar einen ganzen Sonntag gekostet, aber ich mag das Ergebnis. :-)

Hier kommt das Rezept für die Quarkbällchen:

Werbung

 

Quarkbällchen Rezept | bäckerina.de
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Einfache Quarkbällchen

Du kannst an Quarkbällchen nicht vorbeigehen? Dann probiere doch mal aus, sie selbst zu backen! Das geht einfacher als gedacht und schmeckt genauso wie beim Bäcker.
Zubereitungszeit15 Min.
Back-/Kochzeit15 Min.
Gesamt30 Min.
Kategorie: Kuchen
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Karneval, Quarkbällchen
Portionen: 1 Rezept

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 250 g Magerquark
  • 50 g Butter weich
  • 50 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 5 Tropfen Zitronenaroma
  • nach Bedarf neutrales Öl zum Fritieren
  • nach Bedarf Feinkristallzucker zum Wälzen

Zubereitung

  • Die Zubereitung der Quarkbällchen ist ganz einfach: Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.
  • Das Öl entweder in der Friteuse (160 Grad) oder in einem großen Topf erhitzen. Achte darauf, dass das Öl heiß genug zum Fritieren wird, aber nicht zu heiß! Die Quarkbällchen müssen schon ein paar Minuten im Öl bleiben können, ohne außen zu dunkel zu werden.
  • Dann mit angefeuchteten Händen kleine Kugeln formen und mit einem Schaumlöffel in das Öl gleiten lassen. Einige Minuten lang von allen Seiten backen, bis die Quarkbällchen braun sind. Auf Küchenkrepp etwas abtropfen lassen und im Kristallzucker wälzen.
  • Anschließend komplett auskühlen lassen und genießen.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Quarkbällchen Rezept | bäckerina.de

 

Quarkbällchen Rezept | bäckerina.de

Werbung

2 Comments

  • Elke

    22. September 2020 at 11:15

    5 stars
    Vielen Dank für dieses Rezept ! Es funktioniert prima ! Die Bällchen schmecken himmlisch !
    Da der Teig sehr gut aufgeht beim Ausbacken, sollten die Teigrohlinge Walnussgröße nicht überschreiten ….. sonst werden es (Tennis-) Bälle

    1. Ina

      22. September 2020 at 11:19

      Hallo Elke!
      Danke für deinen Kommentar und den Tipp. Der ist bestimmt für andere Leser hilfreich ;-)
      Liebe Grüße,
      Ina

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag