Mein bestes Vanillekipferl Rezept – zart und mürbe

11. Dezember 2019Ina
Blog post

Endlich gibt es auch auf meinem Blog DEN großen Klassiker der Weihnachtsbäckerei, Vanillekipferl! Jeder kennt sie, jeder liebt sie. Ursprünglich kommen sie, wie der Name schon verrät, aus Österreich, wobei sie auch oft als deutsches oder böhmisches Rezept bezeichnet werden. Es ist bei Gebäck ja häufig so, dass man die Entstehung nicht mehr eindeutig nachverfolgen kann. Auf einmal ist es da und wenn es gut ist, geht es auch nie wieder weg.

Wie mögt ihr Vanillekipferl am liebsten? Es gibt da nämlich schon ein paar regionale Unterschiede. Die einen dekorieren sie mit Puderzucker, die anderen mit Kristallzucker, einige machen sie nur mit Mandeln, andere fügen noch Hasel- oder Walnüsse hinzu. Es existieren zahlreiche Varianten, wobei sie alle etwas gemeinsam haben: Die charakteristische Halbmondform und natürlich die Verwendung echter Vanille! Für mein Rezept braucht ihr zwei Vanilleschoten, eine für den Teig und eine für den Vanillezucker, in dem die Kipferl nach dem Backen gewendet werden. Bitte investiert in diese beiden Schoten und versucht nicht, sie durch Vanillinzucker oder irgendein Aromazeug zu ersetzen. Man schmeckt den Unterschied! Und ganz ehrlich. Wenn man einmal im Jahr das Vergnügen hat, Weihnachtsplätzchen zu backen, dann will man sie am Ende auch richtig genießen können.

 

Vanillekipferl Rezept

 

Seid ihr bereit für das große Vanillekipferl Backen? Hier kommt mein Rezept. Wenn ihr Lust auf noch mehr Weihnachtsplätzchen habt, schaut euch doch mal auf meiner Seite Alle meine Rezepte um. Dort findet ihr nach Themen aufgegliedert alle meine Ideen, darunter auch viele Weihnachtsrezepte und Geschenke-Inspirationen.

Und falls ihr letzten Samstag oder Sonntag bereits auf ein neues Rezept von mir gewartet habt, sorry! An diesem Wochenende hatte ich Besuch, war in Köln unterwegs und bin überhaupt nicht zum Bloggen gekommen. Manchmal muss man sich eben eine kleine Auszeit nehmen. Ich hoffe, ihr versteht das und nehmt euch selbst auch einmal Zeit für euch. Besonders jetzt in der Adventszeit, wo alles ein bisschen stressig ist und es vielen schwer fällt, bei allen Terminen und To-Do-Listen noch zur Ruhe zu kommen. Nehmt euch auch mal einen Moment, der nur euch gehört. Vielleicht, um einen Spaziergang zu machen, ein Buch zu lesen, ein wenig zu malen oder auch um Plätzchen zu backen. 😉

 

Rezept drucken

Vanillekipferl Rezept - zart und mürbe

Vanillekipferl sind ein klassisches Weihnachtsplätzchen Rezept aus Österreich. Mit echter Vanille gebacken schmecken sie besonders zart und mürbe.

Zutaten

Für den Vanillezucker

  • 1 Vanilleschote, Schote und Mark
  • 150 g Zucker

Für die Kipferl

  • 1 Vanilleschote, Mark
  • 100 g Mandeln, blanchiert, gemahlen
  • 280 g gesiebtes Weizenmehl, Type 405
  • 90 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Butter, weich
  • 2 Eigelbe

Zubereitung

  • 1)

    Für den Vanillezucker eine Vanilleschote einschneiden und das Mark auskratzen. Das Mark mit 150 g Zucker mischen. Auch die Schote dazulegen und alles in einer Vorratsdose über Nacht ziehen lassen.

  • 2)

    Für den Kipferlteig eine zweite Vanilleschote einschneiden und auskratzen. Das Mark wird für den Teig benötigt. Die Schote kannst du in den vorbereiteten Vanillezucker legen, damit er noch etwas intensiver wird.

  • 3)

    Dann Vanillemark, Mandeln, gesiebtes Mehl, Zucker, Salz, Butter und Eigelbe zügig zu einem glatten Mürbeteig kneten: Von Hand oder in der Küchenmaschine. Wichtig ist, dass auf keinen Fall länger als unbedingt nötig geknetet wird. Sonst wird der Mürbeteig brüchig und lässt sich nicht mehr formen. Aus dem fertigen Teig eine Kugel formen und diese in Frischhaltefolie wickeln. Im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen.

  • 4)

    Am nächsten Morgen den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Zwei (wenn in deinem Ofen möglich auch drei) Bleche mit Backpapier belegen.

  • 5)

    Die Teigkugel in vier gleiche Teile schneiden und jedes Teil zu einer Rolle formen. Davon scheibenweise Teig abschneiden, in den Händen kneten und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle rollen, die an beiden Enden spitz zuläuft. In ein Hörnchen legen und auf das Backblech geben. So weiter machen, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.

  • 6)

    Im Ofen 10-15 Minuten backen. Darauf achten, dass die Kipferl nicht zu dunkel werden! Idealerweise sollten sie nur an den Spitzen leicht gebräunt sein. Danach etwas auskühlen lassen und noch warm im vorbereiteten Vanillezucker wälzen. Dann gänzlich auskühlen lassen und separat in einer Blechdose aufbewahren.

  • 7)

    Solltest du Vanillezucker übrig haben, kannst du ihn natürlich aufheben und für kommende Backprojekte verwenden.

Tipp

Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

 

Vanillekipferl Rezept

 

Vanillekipferl Rezept

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag