Zartherbe Schokomousse mit Espresso

8. November 2017Ina
Blog post

Heute gibt es eine neue Spezial-Serie auf meinem Blog: 3 auf 1 Streich! Das heißt ich stelle euch gleich drei leckere Brotaufstriche auf einmal vor. Von herzhaft bis süß ist alles dabei! Teil drei ist nochmal ein süßer Aufstrich – wobei, eigentlich schmeckt er gar nicht so süß, sondern eher herb nach Kaffee und dunkler Schokolade. Wer diesen Geschmack mag, wird die Creme lieben! Wer nicht, kann die Mousse auch mit heller Vollmilchschokolade machen 😉

Wie bereits bei den ersten beiden Rezepten dieses Spezials, dem Maronenaufstrich und der Karamell-Quarkcreme, habe ich mich auch hier wieder an Marianne Zunners 1 Brot – 50 Aufstriche* orientiert, wobei ich das Rezept mehr oder weniger stark abgeändert habe. Eigentlich weniger stark, denn ich habe lediglich statt einer Mischung aus Zartbitter- und Vollmilchschokolade nur Zartbitter genommen. Das ist einfach eine persönliche Vorliebe von mir. Ich liebe eben den herben Geschmack. 😉

 

Zartherbe Schokomousse mit Espresso

 

Zartherbe Schokomousse mit Espresso

 

Bevor wir zum Rezept kommen, vielleicht noch ein paar Worte zur Etikettierung: Ich werde hier bewusst nicht von einem „Nutella“-Rezept sprechen, so wie das die meisten Food-Blogger machen würden. Nutella ist ein Wort, mit dem man unglaublich viele Leser auf seine Seite locken kann. Dabei haben die meisten „Nutella selbermachen“-Rezepte, die sich diesen Effekt zunutze machen, mit der richtigen Nutella nicht das geringste zu tun: Wenn jemand zum Beispiel bei Youtube groß ankündigt, ein zuckerreduziertes Nutellarezept zu haben, dann aber eine Zartbittercreme vorstellt, erreicht er damit vielleicht viele Zuschauer. Und natürlich hat Zartbitterschokolade weniger Zucker als Vollmilch, klar. Aber das ist dann eben auch keine Nutella. Nicht, dass es schlecht schmecken würde, ganz im Gegenteil! Ich stelle ja selbst gerade eine Zartbittercreme vor. 😉 Ich finde es nur blöd, seinen Lesern falsche Vorstellungen von einem Rezept zu vermitteln, nur um Klicks einzuheimsen. Dasselbe gilt meiner Meinung nach auch für die so genannte „gesunde Nutella“, die immer wieder auf Blogs auftaucht: Natürlich ist eine Mischung aus Kakao, Haselnüssen und Ahornsirup gesünder als das Industrieprodukt. Es sind aber auch zwei Rezepturen, die so unterschiedlich sind, dass man sie wohl kaum miteinander gleichsetzen kann. Oder wie seht ihr das?

Na ja… lange Rede, kurzer Sinn: Hier kommt mein Rezept, das keine Nutella ist und auch keine sein will:

Rezept drucken

Zartherbe Schokomousse mit Espresso

Feiner Schokoladen-Aufstrich mit Zartbitterschokolade, Espresso und Marzipan. Fertig in 20 Minuten (+ eine Nacht Kühlzeit). Haltbar im Kühlschrank etwa 1 Woche.

Zutaten

  • 100 g Zarbitterschokolade, mind. 55 % Kakaoanteil
  • 50 ml starker Espresso
  • 2 EL Sahne
  • 10 g Butter
  • 40 g Marzipanrohmasse
  • 8 Kaffeebohnen, ganz

Zubereitung

  • 1)

    Die Schokolade grob hacken, das Marzipan mit einer Reibe zerraspeln. Die Kaffeebohnen mit einem Nudelholz zerdrücken.

  • 2)

    Den Espresso und die Sahne in einen Topf geben und aufkochen lassen. Vom Herd nehmen, Schokolade und Marzipan unterrühren und noch einmal kurz aufkochen, bis die Masse homogen ist. Eventuell ist es nötig, die Marzipanstücke mit der Rückseite eines Löffels fein zu zermahlen. Den Topf wieder vom Herd nehmen und die zerdrückten Kaffeebohnen unterrühren.

  • 3)

    In ein kleines Glas mit Schraubdeckel füllen, schließen, abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am besten einige Zeit vor dem Genuss aus dem Kühlschrank nehmen, damit sich die Creme gut streichen lässt.

Tipp

Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

 

Zartherbe Schokomousse mit Espresso

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag