Blog post

Gebackenes Müsli mit Cranberries (und ohne Zucker)

15. Oktober 2017Ina

Müsli wird von vielen als der perfekte Start in den Tag angesehen. Es ist gesund, sättigend und je nach Kombination (mit Joghurt, Obst, Milch oder Milchersatz) immer wieder anders. Im Handel gibt es bei uns eine enorme Auswahl an Müslis und Frühstücksflocken. Mit den meisten tut man sich aber bekanntermaßen keinen Gefallen, da sie voller Zucker und Fett stecken.  Natürlich gibt es auch ungesüßte Vollkorn-Müslis (z.B. Bircher) zu kaufen, klar! Aber schmecken die wirklich? – Mir ehrlich gesagt nicht. Ich finde sie schwer zu kauen und habe danach immer das Gefühl, als läge mir ein Ziegelstein im Magen. Da mach ich mir mein Müsli doch lieber selbst!

Am liebsten mag ich selbst gebackenes Müsli, das hat einen intensiveren Geschmack als die rohe Variante. Und es geht ganz einfach: Haferflocken, Nüsse und Kerne vermischen. Ein kleines bisschen Ahornsirup, etwas Öl dazu und ab in den Ofen. Dann noch mit getrockneten Beeren vermischen und in gerademal 20 Minuten ist das Müsli fertig. Und es schmeckt besser, als alles, was man je gekauft hat ;-)

Werbung

 

Gebackenes Müsli mit Cranberries | bäckerina.de

 

Für mein heutiges Rezept für ein gebackenes Müsli habe ich mich für eine herbstliche Kombination von Kürbiskernen und Cranberries entschieden. Das passt perfekt zu den leicht süßlichen Haferflocken und den knackigen Mandeln. Überzeuge dich selbst! Es ist ganz einfach und geht überraschend schnell, Müsli selbst zu backen.

Du kannst es natürlich ganz klassisch mit Milch oder Milchersatz, Joghurt, Quark oder Skyr essen. Es gibt auch Müslibrote und Müslikuchen, die zur Resteverwertung von Müsli dienen. Aber bestimmt wird es gar nicht erst zu Resten kommen, weil du das Müsli bis dahin schon längst aufgegessen hast! Das war zumindest bei mir so. ;-)

Werbung

 

Gebackenes Müsli mit Cranberries

Gesundes Müsli ohne Zucker, mit Cranberries, Kürbiskernen und Ahornsirup.
Zubereitungszeit5 Min.
Back-/Kochzeit15 Min.
Gesamt20 Min.
Kategorie: Granola
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Granola, Müsli
Portionen: 1 Blech

Zutaten

  • 8 EL Haferflocken kernig
  • 4 EL Mandeln ganz mit Haut
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Rapsöl
  • 2 TL Ahornsirup
  • 30 g Cranberries getrocknet

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. In einer Schüssel die Haferflocken, Mandeln, Kürbiskerne und Salz vermischen. Rapsöl und Ahornsirup dazugeben und alles vermengen. Die Masse auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und etwa 15 Minuten lang backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Zum Schluss noch die Cranberries hinzufügen. Das Müsli am besten recht zügig aufbrauchen.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Gebackenes Müsli mit Cranberries | bäckerina.de

Werbung

2 Comments

  • Diana Bredow

    15. Oktober 2017 at 20:22

    Es hört sich gut. Aber Öl?

    1. Ina

      15. Oktober 2017 at 20:25

      Ja, es sollte aber natürlich geschmacksneutrales Öl sein. Es sorgt dafür, dass das Müsli knusprig wird. Man schmeckt es am Ende auch nicht raus. Das Müsli schmeckt eher nach Ahornsirup ;-)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag