Blog post

Softe Puddingschnecken (+Hefeteig ohne Ei Grundrezept)

21. März 2020Ina

Mein Freund liebt Pudding und hat sich neulich Puddingschnecken gewünscht. :-) Da er die letzten beiden Eier, die wir noch hatten, bereits zum Frühstück verputzt hatte und es Sonntag war, musste ich etwas improvisieren. So entstand dieses Rezept für Puddingschnecken mit einem Hefeteig ohne Ei.

Womit verbindet ihr Puddingschnecken? Ich finde, das ist so ein klassisches Rezept, das man schon seit der Kindheit kennt und das heute noch genauso schmeckt wie früher. Das war noch vor der Zeit, wo immer alles glutenfrei, gesund und vegan sein musste und man das Gute auch einfach mal genießen durfte. Mir kommt es manchmal so vor, als wäre uns diese Fähigkeit heute ein bisschen abhanden gekommen.

Werbung

 

Puddingschnecken Rezept | bäckerina.de

 

Wenn ihr immer noch ein Herz für Puddingschnecken und alle traditionelle Leckereien habt, seid ihr bei mir richtig. ;-) Besonders praktisch an den Puddingschnecken ist, dass man sie gut einfrieren kann. Solltet ihr also nicht so viele auf einmal verputzen können, packt sie einfach in Gefrierbeutel* oder Baumwolltaschen* und friert sie ein. Zum Auftauen kommen sie bei geriner Hitze in die Mikrowelle. Dann schmecken die Puddingschnecken wieder wie frisch aus dem Ofen.

Hier kommt das Rezept:

Werbung

Puddingschnecken mit einem Hefeteig ohne Ei

Einfaches Rezept für softe Puddingschnecken ohne Ei.
Zubereitungszeit35 Min.
Back-/Kochzeit30 Min.
Gehzeit1 Std. 50 Min.
Gesamt2 Stdn. 55 Min.
Kategorie: Puddingschnecken
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Hefeteig, Klassiker, Pudding
Portionen: 2 Bleche

Zutaten

Grundrezept süßer Hefeteig ohne Ei

  • 250 ml Milch
  • 80 g Butter
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 21 g Hefe frisch
  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Puddingfüllung

  • 375 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck Puddingpulver Vanille oder Bourbon-Vanille

Für die Deko

  • etwas Sahne zum Bestreichen
  • nach Bedarf gesiebten Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Hefeteig zubereiten

  • Milch lauwarm erhitzen, Butter etwas darin erwärmen (nicht komplett schmelzen).
  • Vanillezucker und Hefe in der lauwarmen Masse auflösen. Mehl, Zucker und Salz dazugeben und von Hand oder in der Küchenmaschine zu einem sehr weichen Teig verkneten. In der Küchenmaschine etwa 14 Minuten auf langsamer, und 4 Minuten auf schneller Stufe.
  • Mit einem Küchentuch bedecken und 1,5 Stunden ruhen lassen.

Pudding zubereiten

  • Für den Pudding 375 ml Milch in einen Topf geben. Davon 5 EL abnehmen und mit Zucker und Puddingpulver anrühren. Dann zu der restlichen Milch mischen und nach Packungsanleitung aufkochen. Anschließend gut abkühlen lassen.

Puddingschnecken füllen und backen

  • Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier belegen.
  • Den fertig gegangenen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen und dick mit Pudding bestreichen. Von der langen Seite her vorsichtig aufrollen, in 3-4 cm dicke Stücke schneiden und auf den beiden Blechen verteilen.
  • Abdecken und noch einmal 20 Minuten gehen lassen. Dann mit etwas Sahne bepinseln.
  • Beide Bleche in den Ofen schieben (unten und Mitte) und 20 Minuten backen, dann mit Alufolie bedecken und noch einmal ca. 10 Minuten backen.
  • Auf einem Gitterrost abkühlen lassen und lauwarm oder kalt genießen. Nach Wunsch mit gesiebtem Puderzucker bestreuen.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Puddingschnecken Rezept | bäckerina.de

 

Puddingschnecken Rezept | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag