Blog post

Crêpes Grundrezept – hauchdünn & zart

11. Juli 2020Ina

Heute habe ich mal wieder ein Grundrezept für euch, nämlich ein einfaches Crêpes Grundrezept: Dünn und hauchzart wie sie sein sollen. Wusstet ihr, dass der original französische Crêpe zwar weich ist, aber einen leicht knusprigen Rand hat? Er ist also eine Mischung aus dünn, weich UND knusprig. ;-)

Gar nicht so einfach, das hinzukriegen! Am besten nimmt man sich für Crêpes und Pfannkuchen jeder Art immer ein Rezept zur Hand. Das klingt selbstverständlich, ist es aber nicht. Gerade bei solchen Standardgerichten neigen viele zum rezeptlosen Kochen: Ich habe früher auch oft versucht, Pfannkuchen oder Crêpes “nach Gefühl” zu machen, was aber selten zu guten Ergebnissen führte. Mittlerweile habe ich meine wichtigsten Rezepte schon im Kopf, sodass ich gar nicht mehr nachschauen muss. Der Lohn sind Crêpes, die richtige Crêpes sind (und nicht nur aus einem viel zu dünnen Pfannkuchenkuchenteig bestehen, der beim Anbraten kaputtgeht).

Werbung

 

Crêpes Grundrezept | bäckerina.de

 

Ist euch das auch schon passiert? Dann wisst ihr ja, wie wertvoll ein brauchbares Crêpes Grundrezept ist. ;-) Übrigens: Wenn ihr nächste Woche wieder reinschaut, findet ihr hier ein paar perfekte Beilagen für eure Crêpes: Ich plane nämlich wieder mal eine Spezialserie auf dem Blog. Es wird – passend zum Sommer und zur großen Beerensaison – um Marmeladen, Aufstriche und andere Leckereien aus der Einmachküche gehen.

Habt ihr darauf Lust? Dann sehen wir uns bald hier wieder! Ich zeige euch die ganze nächste Woche, wie ihr aus Sommerobst und -gemüse haltbare Schätze für die Vorratskammer macht. Bis dahin! Habt es schön und genießt eure Crêpes! Hier kommt mein Grundrezept:

Werbung

 

Crêpes Grundrezept | bäckerina.de
Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Crêpes Grundrezept für hauchdünne Pfannkuchen

Französische dünne Crêpes als Dessert.
Zubereitungszeit5 Min.
Back-/Kochzeit15 Min.
Quellzeit30 Min.
Gesamt50 Min.
Kategorie: Waffeln & Pfannkuchen
Land / Region: Frankreich
Schlagwort: Crêpes, Grundrezept
Portionen: 1 Rezept

Zutaten

  • 25 g Butter geschmolzen
  • 150 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 150 ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 Eigelb
  • 150 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • etwas Butter zum Anbraten

Zubereitung

  • Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. In einer Schüssel Mehl, Salz, Zucker und Vanillezucker mischen. Milch, Eier und Eigelb mit einem Schneebesen oder dem Handrührer unterrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  • Mineralwasser und geschmolzene Butter unterheben, dann die Schüssel abdecken und den Teig 30 Minuten im Kühlschrank quellen lassen.
  • In einer Pfanne etwas Butter erhitzen und die Crêpes nacheinander dünn ausbacken.

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Crêpes Grundrezept | bäckerina.de

 

Crêpes Grundrezept | bäckerina.de

Werbung

4 Comments

  • Annette

    12. Juli 2020 at 14:50

    5 stars
    Hallo.

    Danke für das tolle Rezept, die Crepes wurden perfekt .
    Liebe Grüße
    Annette

    1. Ina

      22. Juli 2020 at 09:14

      Hallo Annette!
      Super, das freut mich zu hören! :-)

  • Nina

    7. September 2020 at 19:21

    5 stars
    Sehr schnell und vor allem sehr sehr lecker! Ohne viel Aufwand. So mag ich es:)

    1. Ina

      9. September 2020 at 20:38

      Hallo Nina!
      Danke, das freut mich zu hören.
      Liebe Grüße,
      Ina

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag