Blog post

Fruchtige Schwarzkirschmarmelade

16. Juli 2020Ina

Schwarzkirschen sind einfach toll, oder? Am besten finde ich sie nicht zum pur Essen, sondern zum Verwerten, zum Beispiel in einer leckeren Schwarzkirschmarmelade. Sie ist nicht ganz so süß wie etwa eine Erdbeermarmelade und hat einen leicht säuerlichen Geschmack, der gut zu eher dunklen Brotsorten passt. Dennoch zählt die Schwarzkirsche nicht zu den Sauerkirschen. Sie ist eine dunkle und oft etwas weichere Variante der Süßkirsche.

Wer eine Schwarzkirsche im Garten hat, kann damit allerlei anfangen: Neben Marmelade kann man damit auch Kirschgrütze, Kirschsaft oder Kirschgelee machen. Man kann die Kirschen auch einkochen oder sogar einfrieren. Bei Marmelade hat man den Vorteil, dass man (wenn man einen sehr großen Topf hat) eine ziemlich große Menge Obst verwerten kann. Wird Marmelade in sterile Gläser abgefüllt und ordentlich verschlossen, hält sie sich sehr lange, sodass man ruhig ein paar mehr Marmeladengläser füllen kann. :-)

Werbung

 

Schwarzkirschmarmelade | bäckerina.de

 

Die größte Arbeit bei einer Schwarzkirschmarmelade besteht eigentlich im Entsteinen der Kirschen. Mein Freund und ich hatten leider keinen Entsteiner, sodass wir die Kirschen alle mühsam aufschneiden und die Steine von Hand herauspuhlen mussten. Ein ziemlich umständlicher Vorgang, der zudem die Hände und Fingernägel auf mehrere Tage lila färbt (siehe Bild oben…) ;-)

Für die nächste Kirschensaison muss bei uns definitiv ein Entsteiner her! Bis dahin haben wir aber erstmal genug Kirschmarmelade zum Aufbrauchen… Ich hatte zusätzlich auch ein Rezept für Schwarzkirschgrütze ausprobiert, das mich allerdings nicht 100%ig überzeugt hat. Da muss ich noch ein bisschen rumprobieren, ehe ich euch das Ergebnis zeigen kann. Was sind eure Lieblingsrezepte mit Schwarzkischen?

Werbung

 

Schwarzkirschmarmelade

Fruchtige Marmelade mit Schwarzkirschen.
Zubereitungszeit10 Min.
Back-/Kochzeit4 Min.
Gesamt14 Min.
Kategorie: Marmelade
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Kirschen
Portionen: 1 Rezept

Zutaten

  • 900 g Schwarzkirschen entsteint
  • 300 g Gelierzucker 3:1
  • optional 1 Schuss Kirschwasser

Zubereitung

  • Ein paar Marmeladengläser und Deckel mit kochend heißem Wasser auswaschen und lufttrocknen lassen.
  • Kirschen waschen, entsteinen und klein schneiden. Nach dem Entsteinen sollten sie 900 g wiegen. Zusammen mit dem Gelierzucker und evtl. etwas Kirschwasser in einen großen Topf geben, vermischen und aufkochen.
  • Erst wenn die Masse sprudelnd kocht, beginnt die Kochzeit von 4 Minuten. Währenddessen ständig rühren.
  • Anschließend Gelierprobe machen und die Marmelade heiß in die Gläser füllen. Sofort verschließen, umdrehen und 10 Minuten stehen lassen. Dann erneut umdrehen und vollständig auskühlen lassen.

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Schwarzkirschmarmelade | bäckerina.de

 

Schwarzkirschmarmelade | bäckerina.de

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag