Blog post

Himbeeraufstrich mit weißer Schokolade

14. Juli 2020Ina

Tag 2 meines Blog-Events „Einkochliebe“ – heute mit einem himmlischen Himbeeraufstrich mit weißer Schokolade. Habt ihr schonmal einen süßen Aufstrich aus Obst und Schokolade probiert? Ein Traum! Besonders die Kombination aus Himbeeren und weißer Schokolade verspricht, euer neuer Liebling auf dem Frühstückstisch zu werden.

Wie immer bei meinen Thermomix-Rezepten versuche ich, auch eine Rezeptversion ohne TM anzugeben. Meistens braucht man dann einen Standmixer, einen Kochtopf, eine Waage und/oder eine Küchenmaschine, also keine allzu exotischen Geräte. ;-)

Werbung

Himbeeraufstrich Thermomix Rezept | bäckerina.de

 

Der Himbeeraufstrich, den ich euch heute zeigen möchte, ist wunderbar cremig – anders als viele andere selbstgemachte Aufstriche kommt er schon streichzart aus dem Kühlschrank. Kein „Aufwärmen“ nötig! Das Geheimnis der intensiven Farbe sind übrigens nicht allein die Himbeeren. Es kommt noch eine andere Zutat hinzu, die auf ganz natürliche Weise lila färben kann. Wisst ihr welche das ist?

Richtig: rote Bete (auch rote Beete oder rote Rübe genannt)! Der Saft der roten Bete ist eine ganz natürliche Lebensmittelfarbe. Für den Himbeeraufstrich habt ihr die Wahl: Ihr könnt entweder eine frische rote Bete auspressen oder ihr nehmt einfach fertigen Rote-Bete-Saft. Wenn ihr ihn weglasst, funktioniert das Rezept zwar auch, der Himbeeraufstrich erhält aber keine so intensive Farbe. Hier kommt mein Thermomix Rezept mit weißer Schokolade:

Werbung

Himbeeraufstrich

Traumhafter Himbeeraufstrich mit weißer Schokolade mit und ohne Thermomix.
Zubereitungszeit25 Min.
Gesamt25 Min.
Kategorie: Aufstriche & Dips
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Aufstrich, Himbeeren, Thermomix
Portionen: 3 Gläser

Zutaten

  • 100 g rote Bete
  • ODER 20 g Rote-Bete-Saft
  • 180 g Himbeeren
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 200 g weiße Schokolade in Stücken
  • 70 g Butter

Zubereitung

Zubereitung ohne Thermomix

  • Rote Bete waschen, schälen, in einen Standmixer geben und zerkleinern. Auf ein Küchentuch geben und mit den Händen auspressen, sodass ca. 20 g Saft herauskommen. Alternativ einfach fertigen Rote-Bete-Saft verwenden.
  • Himbeeren, Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben und ca. 5 Minuten lang kochen.
  • Den Topf vom Herd nehmen, Rote-Bete-Saft dazugeben und unterrühren. Etwas abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die weiße Schokolade fein reiben. Zusammen mit der Butter in einem Topf schmelzen, dazu eine niedrige Temperatur wählen und stetig leicht rühren.
  • Die Himbeermasse durch ein Sieb passieren. Zusammen mit der Schokoladen-Butter-Masse in den Standmixer geben und gut mixen.
  • In Gläser füllen, verschließen und abkühlen lassen. Anschließend im Kühlschrank lagern und innerhalb von 2-3 Wochen aufbrauchen.

Zubereitung mit Thermomix

  • Rote Bete waschen, schälen, in den Mixtopf geben und 6 Sek./Stufe 7 zerkleinern. Auf ein Küchentuch geben und mit den Händen auspressen, sodass ca. 20 g Saft herauskommen. Alternativ einfach fertigen Rote-Bete-Saft verwenden.
  • Himbeeren, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 5 Min./100 Grad/Stufe 1 garen.
  • Rote-Bete-Saft dazugeben und 30 Sek./Stufe 1 rühren. Umfüllen und etwas abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Mixtopf spülen. Weiße Schokolade hineingeben und 8 Sek./Stufe 10 zerkleinern. Butter zugeben und 6 Min./40 Grad/Stufe 1 schmelzen.
  • Die Himbeermasse durch ein Sieb passieren. In den Mixtopf geben und alles 50 Sek./Stufe 2 verrühren.
  • In Gläser füllen, verschließen und abkühlen lassen. Anschließend im Kühlschrank lagern und innerhalb von 2-3 Wochen aufbrauchen.

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Himbeeraufstrich Thermomix Rezept | bäckerina.de

 

Himbeeraufstrich Thermomix Rezept | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Markennennung.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag