Blog post

Himbeermarmelade mit Vanille

17. August 2020Ina

Diesen Sommer war ich wirklich sehr fleißig mit dem Einkochen! Ich habe euch ja schon einiges gezeigt, was ich gezaubert habe: Zum Beispiel meine süß-sauer eingelegten Zucchini oder die rote Bete. Und auch einige Marmeladen sind schon im Vorratsschrank gelandet. Mein Favorit war glaube ich die Erdbeer-Himbeer-Marmelade. Diese Kombination ist einfach kaum zu toppen. :-)

Heute habe ich nochmal eine solche Traumkombi für euch, nämlich eine Himbeermarmelade mit Vanille. Himbeeren sind ja (vor allem, wenn sie zu Marmelade verkocht werden) super fruchtig und benötigen nicht viele weitere Zutaten. Wenn aber noch so ein Hauch von Vanille dazukommt, entsteht eine wirklich leckere Kombi, die ihr unbedingt mal probieren müsst!

Werbung

 

Himbeermarmelade mit Vanille | bäckerina.de

 

Übrigens ist die Himbeermarmelade mit Vanille streng genommen kein neues Rezept hier auf dem Blog: Ich habe sie schon einmal im Zuge meiner Reihe “1 Klassiker – 5 Varianten” gepostet. Allerdings habe ich das Gefühl, dass das Rezept in diesem Post ein bisschen untergegangen ist. Außerdem mache ich es sowieso immer wieder, also dachte ich mir: Wieso nicht nochmal abfotografieren und erneut posten?

Wie immer bei Marmelade könnt ihr natürlich selbst wählen, welchen Gelierzucker ihr verwenden wollt: Bei Gelierzucker 1:1 wird die Marmelade eher süß, bei 2:1 ausgeglichen und bei 3:1 eher fruchtig und weniger süß. Das ist sicherlich Geschmackssache! Ich tendiere ein bisschen zu 2:1, aber das könnt ihr wie gesagt leicht anpassen. Die Angabe 1:1/2:1/3:1 verrät euch, wie viel Teile Obst (1. Zahl) auf wie viel Teile Zucker (2. Zahl) ihr nehmen sollt. Wenn ich 1 kg Obst habe, nehme ich also bei 1:1 ein Kilo Zucker, bei 2:1 500 g und bei 3:1 ca. 330 g. So einfach geht Marmelade kochen! Hier kommt mein Rezept für die Himbeermarmelade mit Vanille:

Werbung

 

Himbeermarmelade mit Vanille | bäckerina.de
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Himbeermarmelade mit Vanille

Einfache Himbeermarmelade mit einem Hauch Vanille.
Zubereitungszeit5 Min.
Back-/Kochzeit4 Min.
Gesamt9 Min.
Kategorie: Marmelade
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Marmelade selbst kochen
Portionen: 6 Gläser

Zutaten

  • 1 kg Himbeeren
  • 1 Vanilleschote Mark
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 2 cl Himbeergeist

Zubereitung

  • Etwa 6 Marmeladengläser mit Deckeln heiß auswaschen und luftrocknen lassen.
  • Himbeeren waschen und mit dem Mark einer Vanilleschote sowie Gelierzucker zusammen in einen Topf geben.
  • Dann bei starker Hitze aufkochen, ständig rühren und 4 Minuten kochen lassen. Gelierprobe machen, optional noch 2 cl Himbeergeist einrühren.
  • Heiß in die Marmeladengläser füllen, verschließen, etwa 5 Minuten umdrehen und auskühlen lassen.

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Himbeermarmelade mit Vanille | bäckerina.de

 

Himbeermarmelade mit Vanille | bäckerina.de

Werbung

4 Comments

  • Anne

    5. September 2020 at 13:16

    5 stars
    Der August hat uns nochmals eine reiche Himbeerernte bescheert. Die Marmelade mit Vanille ist ein echter Genuss:-) ! Danke für das Rezept.

    Viele liebe Grüße Anne

    1. Ina

      5. September 2020 at 13:39

      Hallo Anne!
      Danke für deinen Kommentar. Wie schön, dass du die Himbeerernte gut verwerten konntest :-)
      Liebe Grüße,
      Ina

  • Heidi

    7. September 2020 at 19:55

    Das Rezept klingt wunderbar und ich würde gerne die Marmelade mit einem Brot verschenken. Kannst du mir hierfür ein passendes Brotrezept vorschlagen?

    1. Ina

      13. September 2020 at 10:41

      Hallo Heidi!
      Ich finde, dass Himbeermarmelade zu hellen Brotsorten am besten schmeckt. Probier doch vielleicht mal mein Dinkelbaguette mit Joghurt ;-)
      Liebe Grüße,
      Ina

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag