Blog post

Rote Bete einlegen – So einfach geht’s!

18. Juli 2020Ina

Rote Bete einlegen – Wisst ihr wie das geht? Eigentlich ganz einfach! Die Grundlage des Einlegens besteht immer in einer Mischung aus Süße und Säure, die das Lebensmittel umgibt und dadurch konserviert. Meist verwenden wir dafür eine Flüssigkeit aus Essig, Wasser und darin aufgelösten Zucker. Wir kochen alles auf und übergießen damit das Lebensmittel, das wir konservieren möchten.

So funktioniert es zum Beispiel bei meinen süß-sauer eingelegten Zucchini. Und auch rote Bete wird auf diese Weise eingelegt. Da die rote Bete (auch rote Beete oder rote Rübe genannt) im rohen Zustand sehr fest ist, wird sie jedoch vorher weich gekocht. Dann stellen wir wieder unseren Sud aus Essig, Wasser, Zucker und Gewürzen her und übergießen die Rote Bete damit. Wichtig: Einmachgläser umdrehen, damit ein Vakuum entsteht.

Werbung

 

Rote Bete einlegen Rezept | bäckerina.de

 

Generell solltest du beim Einlegen und auch beim Kochen von Marmelade darauf achten, dass du saubere Gläser und Deckel verwendest. Die Gläser kannst du immer wieder verwenden, bei den Deckeln solltest du aber hin und wieder neue kaufen. Der Grund: An den Deckeln können sich im Laufe der Zeit Verkrustungen bilden, die nicht mehr entfernt werden können und einen Nährboden für Bakterien bilden. Sich ab und zu neue Deckel zu gönnen, ist also kein Luxus! Gerade in der Einkochzeit im Sommer kann man sie in vielen Geschäften separat kaufen. ;-)

Das war es dann auch schon fast mit meiner Spezialwoche “Einkochliebe”! Morgen zeige ich euch nochmal ein tolles Rezept, dann geht es nächste Woche “normal” weiter und es kommen wieder Brote, Kuchen und Co. Was kocht und legt ihr am liebsten ein? Nur Marmelade oder darf es auch mal was Herzhaftes sein? Wenn ihr mal ausprobieren wollt, rote Bete einzulegen, kommt hier das Rezept:

Werbung

 

Rote Bete einlegen Rezept

Würzig eingelegte rote Bete.
Zubereitungszeit20 Min.
Back-/Kochzeit35 Min.
Gesamt55 Min.
Kategorie: Beilage
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Rote Bete
Portionen: 2 Gläser

Zutaten

  • 750 g Rote Bete
  • 3 Zwiebeln
  • 500 ml Wasser
  • 250 ml Essig
  • 75 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Lorbeerblätter
  • 8 Nelken ganz

Zubereitung

  • Zwei große Einmachgläser heiß auswaschen.
  • Rote Bete mehrfach einstechen und in reichlich Wasser ca. 35 Minuten lang weich kochen. Anschließend pellen und in Scheiben schneiden.
  • Zwiebeln in Ringe oder Halbringe schneiden und abwechselnd mit der roten Bete in die Gläser schichten.
  • Wasser, Essig, Zucker, Salz und Gewürze vermischen, aufkochen und etwas köcheln lassen. Dann fast randvoll in die Gläser füllen, verschließen und auf den Kopf stellen. Komplett auskühlen lassen.
  • Bis zum Verzehr an einem kühlen, trockenen und vor Licht geschütztem Ort aufbewahren. Am besten mehrere Wochen durchziehen lassen. Die rote Bete ist sehr lange haltbar (mind. 2 Jahre).

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Rote Bete einlegen Rezept | bäckerina.de

 

Rote Bete einlegen Rezept | bäckerina.de

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag