Blog post

Quark Gugelhupfe mit Apfel & Zimt

15. Februar 2021Ina

Meine Quark Gugelhupfe heute passen thematisch noch ganz gut in die Karnevalszeit, obwohl es kein klassisches Karnevalsrezept ist. Die Zusammensetzung mit Apfel und Zimt erinnert ein bisschen an meine Apfel Zimt Krapfen und der Quarkanteil im Teig lässt mich an meine klassischen Quarkbällchen denken. Heute zeige ich euch aber ein fettärmeres Rezept, das nicht frittiert, sondern im Ofen gebacken wird. Ich nehme dafür meine Mini Gugelhupfform, die mir – obwohl ich sie erst seit kurzem habe – schon sehr ans Herz gewachsen ist. Die Antihaft-Beschichtung funktioniert so gut, dass man wirklich nur extrem wenig Fett braucht. Daran musste ich ich erstmal gewöhnen: Ich kannte es von meiner alten Muffinform so, dass man gründlich einfetten muss und das Herauslösen dann trotzdem extrem schwierig ist. Erst durch die neue Gugelhupfform ist mir aufgefallen, wie unglaublich schlecht die meisten handelsüblichen Backformen sind.

JETZT BESTELLEN - MEINE BACKHELFER

Werbung

Quark Gugelhupfe mit Apfel Zimt | bäckerina.de

 

Probiert es mal aus! Ihr werdet einen riesigen Unterschied bemerken. Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, meine alten Formen so bald wie möglich zu ersetzen. Mit guten Formen macht das Backen so viel mehr Spaß! – Aber zurück zu meinen Quark Gugelhupfen: Ich hatte sie ursprünglich als Brötchen gebacken, da sind sie aber völlig auseinandergelaufen. Mein Freund war so begeistert von dem Rezept, dass ich es unbedingt noch einmal machen musste – dieses Mal als Mini Gugelhupfe.

Wie gefallen sie euch? Anstelle eines Gusses habe ich die Gugel mit Zimt-Zucker bestreut. Das funktioniert prima, auch wenn das Gebackene nicht frittiert ist. Wichtig ist nur, dass es noch warm sein muss! Nur so haftet der Zucker an der Außenfläche. ;-) Hier kommt mein Rezept für die Quark Gugelhupfe:

Werbung

Quark Gugelhupfe mit Apfel & Zimt

Mini Gugelhupfe mit Quark Öl Teig und Zimtkruste. Gebacken in der Mini Gugelhupfform von Pampered Chef.
Zubereitungszeit10 Min.
Back-/Kochzeit45 Min.
Gesamt55 Min.
Kategorie: Gugelhupf
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Äpfel, Quark-Öl-Teig
Portionen: 6 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 250 g Magerquark
  • 120 g Öl geschmacksneutral
  • 2 Pck Vanillezucker
  • 130 g Zucker
  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 2 geh. TL Backpulver
  • 100 g Äpfel grob gerieben
  • etwas Kokosöl oder Butter für die Form

Für die Deko

  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Zubereitung

  • Ofen auf 160 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Quark, Öl, Vanillezucker und Zucker miteinander verrühren. (TM: 20 Sekunden/Stufe 4).
  • Mehl und Backpulver dazugeben und unterrühren. (TM: 1 Minute in der Knetstufe).
  • Äpfel schälen und grob raspeln, mit einem Spatel unter den Teig heben.
  • Die Mini Gugelhupfform fetten, Teig gleichmäßig hineingeben und glatt streichen.
  • Im Ofen (unten) ca. 45 Minuten lang backen. Dann kurz abkühlen lassen, noch warm aus der Form lösen und in der Zucker-Zimt-Mischung wälzen. Vollständig auskühlen lassen.

 

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Quark Gugelhupfe mit Apfel Zimt | bäckerina.de

 

Quark Gugelhupfe mit Apfel Zimt | bäckerina.de

JETZT BESTELLEN - MEINE BACKHELFER

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Pampered Chef.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag