Blog post

Ofenkartoffelbrot – Brot als Resteverwertung

17. Februar 2021Ina

Ich habe auf dem Blog ja schon oft erwähnt, dass selbstgebackenes Brot sich super zum Aufbrauchen von Resten eignet: Zum Beispiel kann man aus zerdrückten Kidneybohnen ein Kidneybohnenbrot machen. Oder aus alten Semmelbröseln ein neues Brot herstellen. Die meiner Meinung nach beste Resteverwertung sind aber Kartoffeln! Übrig gebliebene gekochte Kartoffeln werten jedes Brot auf! Zerdrücke sie einfach mit einer Gabel oder püriere sie und gebe sie mit in den Teig. Du kannst dafür alle Arten von Kartoffelspeisen verwenden: Gekochte Kartoffeln, Bratkartoffeln, Kartoffelpüree, Kartoffelpuffer usw.

Mein heutiges Rezept ist toll zum Aufbrauchen von Brat- oder Ofenkartoffeln. Natürlich kannst du auch andere Kartoffelspeisen nehmen, je nachdem, was du gerade übrig hast. Achte bei Kartoffelbroten immer darauf, ob deine Kartoffeln bereits gesalzen sind oder nicht. Ziehe diese Salzmenge evtl. von der Salzmenge im Brotteig ab.

Werbung

Ofenkartoffelbrot | bäckerina.de

 

Wie ihr auf dem Bild vielleicht erkennen könnt, habe ich beim Ofenkartoffelbrot eine Kleinigkeit anders gemacht als sonst: Das Mehl auf dem Brot ist leicht gelblich. Ich habe meinen Gärkorb* nämlich nicht – wie sonst immer – mit Roggenmehl, sondern mit Maismehl bestaubt. Den Tipp hatte ich in einem Brotbackbuch gelesen: Da Maismehl glutenfrei ist, kann es im Gärkorb nicht mit dem Brotteig verkleben. Hört sich logisch an, funktioniert auch sehr gut. Optisch finde ich Roggenmehl aber immer noch schöner, weshalb ich wohl doch dabei bleiben werde. ;-)

Schreibt mir doch mal, wie ihr Kartoffelbrot am liebsten backt! Ich hab auf dem Blog ja schon so einige Ideen gezeigt: Ein Kartoffelbrot mit Malzbier, eines komplett ohne Hefe, eines mit Vollkorn… Weitere werden folgen! Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis für alle Brotbackfreunde: In meinem Onlineshop gibt es jetzt endlich wieder den Ofenmeister zu bestellen! Damit könnt ihr Brot noch einfacher und saftiger backen. Mehr dazu hier. Und jetzt endlich zum Rezept für das Ofenkartoffelbrot:

Werbung

Kartoffelbrot aus Resten

Dieses Kartoffelbrot kannst du mit übrig gebliebenen Ofen- oder Bratkartoffeln backen.
Zubereitungszeit25 Min.
Back-/Kochzeit34 Min.
Gehzeit2 Stdn.
Gesamt2 Stdn. 59 Min.
Kategorie: Brot
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Brot selbst backen
Portionen: 1 Brot

Zutaten

  • 230 g Ofenkartoffeln oder Bratkartoffeln
  • 1/2 Würfel Hefe frisch
  • 200 g Wasser lauwarm
  • 150 g Weizenmehl Vollkorn
  • 300 g Weizenmehl Type 1.050
  • 100 g Joghurt
  • 1 TL Honig
  • 1,5-2 TL Salz
  • 50 g Schinkenwürfel
  • 50 g Röstzwiebeln
  • etwas Maismehl oder anderes Mehl für den Gärkorb

Zubereitung

  • Abgekühlte Ofen- oder Bratkartoffeln pürieren (TM: 10 Sekunden/Stufe 6).
  • Hefe im Wasser auflösen. Zusammen mit allen weiteren Zutaten und den pürierten Kartoffeln in der Küchenmaschine ca. 12 Minuten verkneten. (TM: 2 Minuten/Knetstufe).
  • Teig abdecken und 1,5 Stunden ruhen lassen.
  • Von Hand auf der Arbeitsfläche kneten. Mit dem Schluss nach oben in einen bemehlten Gärkorb setzen, abdecken und noch einmal 30 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 250 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Auf den Ofenboden ein Blech mit Wasser stellen und einen Pizzastein auf der untersten Leiste mit erhitzen.
  • Den Laib aus dem Gärkorb stürzen, 3 Mal schräg einschneiden und zügig in den Ofen auf den Pizzastein geben (Achtung vor dem Wasserdampf!).
  • 10 Minuten anbacken, dann die Form mit Wasser herausnehmen und die Temperatur auf 200 Grad reduzieren. Das Brot noch weitere 34 Minuten backen, in den letzten 4 Minuten die Ofentür einen Spalt breit öffnen und einen Holzlöffel dazwischen klemmen.
  • Anschließend auf einem Gitterrost auskühlen lassen.
  • TIPP: Natürlich kann man die Schinkenwürfel auch weglassen. Wenn du keinen Pizzastein hast, kannst du das Brot auf einem Blech mit Backpapier backen.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Ofenkartoffelbrot | bäckerina.de

 

Ofenkartoffelbrot | bäckerina.de

 

Ofenkartoffelbrot | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Pampered Chef und in Form von Affiliate-Links.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag