Blog post

Apfelkrapfen mit Zimt-Zucker

3. Februar 2021Ina

Ja, ich weiß – Karneval entfällt dieses Jahr. Aber das hält mich nicht ab, traditionelles Karnevalsgebäck zu backen! Heute gibt es Apfelkrapfen mit Zimt-Zucker-Hülle. Die Basis dafür ist ein einfacher Hefeteig mit geriebenem Apfel, der in Kugeln abgebacken und dann in Zimt-Zucker gewälzt wird.

Wichtig ist, beim Abbacken möglichst kleine, möglichst runde Bällchen zu formen. Am besten nimmt man pro Apfelkrapfen nur einen Esslöffel Teig. Ich habe am Anfang viel mehr genommen! Dann ist es aber schwieriger, eine runde Form hinzubekommen und der Teig läuft beim Frittieren stark auseinander. Man bekommt dann keine Krapfen, sondern eher unförmige Fladen heraus.

Werbung

Apfelkrapfen Rezept | bäckerina.de

 

Dass sich kleine „Knäuschen“ bilden, ist bei diesem Apfelkrapfen Rezept aber normal. Durch die Äpfel ist der Teig einfach etwas flüssiger als zum Beispiel bei meinen klassischen Quarkbällchen, die perfekt rund werden. Außerdem wichtig beim Frittieren: Die Temperatur des Öls nicht zu hoch wählen. Es passiert schnell, dass das Öl sehr heiß wird, wodurch die Krapfen außen zu dunkel und innen nicht richtig durch werden. Ist das Öl erstmal heiß, kann man die Temperatur etwas zurückdrehen.

Übrigens: Einen Klassiker an Karneval, nämlich Berliner, habe ich dieses Jahr noch nicht gebacken. Ihr findet auf dem Blog aber bereits zwei sehr beliebte Rezepte dazu: Meine Ofenberliner mit Erdbeerfüllung und meine Vanille-Berliner mit Aprikose. Macht es euch zu Hause schön! Hier kommt das Rezept für die Apfelkrapfen (für meine TM-Freunde werde ich eine Thermomix-Version in Klammern schreiben):

Werbung

Apfelkrapfen mit Zimt-Zucker

Einfache Apfelkrapfen mit Hefeteig.
Zubereitungszeit15 Min.
Back-/Kochzeit20 Min.
Gehzeit1 Std.
Gesamt1 Std. 35 Min.
Kategorie: Krapfen
Land / Region: Österreich
Schlagwort: Karneval
Portionen: 1 Rezept

Zutaten

Für den Hefeteig

  • 250 g Milch
  • 1/2 Würfel Hefe frisch
  • 550 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1/2 TL Salz
  • ca. 380 g Äpfel geraspelt
  • nach Bedarf geschmacksneutrales Öl zum Frittieren

Für die Deko

  • 200 g Zucker
  • 4 TL Zimt

Zubereitung

Teig zubereiten

  • Milch lauwarm erwärmen, Hefe darin auflösen. Mit Mehl, Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eiern zu einem Hefeteig verkneten: von Hand, in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer (Knethaken). (TM: 3 Min./Kneten)
  • Abdecken und 1 Stunde ruhen lassen.
  • Äpfel waschen, schälen und grob reiben. (TM: 6 Sek./Stufe 4). Mit einem Spatel unter den Teig heben.

Krapfen abbacken

  • In einem tiefen Teller Zucker und Zimt mischen.
  • Reichlich Öl in einem großen Topf erhitzen. Für jeden Krapfen 1 EL Teig abnehmen und mithilfe eines zweiten EL rund formen. Mind. 5 Minuten lang goldbraun frittieren, dann auf Krepppapier abtropfen lassen.
  • In der Zucker-Zimt-Mischung wälzen und ganz auskühlen lassen.

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Apfelkrapfen Rezept | bäckerina.de

 

Apfelkrapfen Rezept | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Markennennung.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag