Blog post

Lemon Cheesecake – Zitronen Käsekuchen im Glas ohne Backen

29. Juli 2020Ina

Ich hab mich verliebt – in diesen Zitronen Käsekuchen im Glas! Der ist so locker und wunderbar zitronig. Im Grunde eine Zitronen-Quark-Creme mit Butterkeksboden. Und ein Rezept, das ich ursprünglich ganz anders geplant hatte: Ich wollte eigentlich einen Zitronen Käsekuchen in Kuchenform herstellen, nicht im Glas. Hat leider nicht geklappt, weil die Cheesecake Creme nicht standfest war, sondern eben eher eine Creme. Also kurzfristig umgesattelt und ein Dessert im Glas daraus gemacht.

Geschmacklich war es nämlich topp und ich wollte weder alles wegwerfen, noch euch dieses leckere Rezept nicht zeigen können! Wie ist es bei euch? Konntet ihr auch schon mal ein misslungenes Back- oder Kochprojekt “retten”? Oft braucht man einfach nur ein bisschen Kreativität…

Werbung

 

Zitronen Käsekuchen im Glas | bäckerina.de

 

Bei diesem Rezept habe ich übrigens zum allerersten Mal mit Agartine gearbeitet, der pflanzlichen Alternative zu Gelatine. Ich fand die Handhabung sehr einfach und werde in Zukunft sicher häufiger damit backen! Welche Erfahrungen habt ihr mit Agartine gemacht? Schreibt mir doch gerne in den Kommentaren.

Jetzt kommen wir aber endlich zum heutigen Rezept, meinem Zitronen Käsekuchen im Glas: Ich habe eine relativ große Menge gemacht, damit ihr das Rezept auch mal für eine Party als Dessert nehmen könnt. Die Menge der benötigten Gläser variiert natürlich etwas: Je nachdem, wie groß eure Gläser sind, wie dick oder dünn ihr den Butterkeksboden macht usw. Bei mir waren es 12 Dessertgläser*. Alternativ könnt ihr natürlich auch kleine Schüsseln nehmen, am besten aus Glas, damit man den Inhalt schön sieht. Hier kommt mein Rezept:

Werbung

 

Zitronen Käsekuchen im Glas

No bake Lemon Cheesecake mit Zitronencreme und Butterkeksboden.
Zubereitungszeit20 Min.
Kühlzeit4 Stdn.
Gesamt4 Stdn. 20 Min.
Kategorie: Dessert
Land / Region: Amerika
Schlagwort: Käsekuchen, No bake
Portionen: 12 Gläser

Zutaten

Für den Keksboden

  • 200 g Butter geschmolzen
  • 260 g Butterkekse

Für die Zitronencreme

  • 1 Beutel (10 g) Agartine
  • 100 ml Milch
  • 750 g Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 100 g Lemon Curd
  • 50 g Zucker
  • 4 Pck Vanillezucker

Zubereitung

  • Dessertgläser waschen und abtrocknen.
  • Butter in einem Topf schmelzen. Butterkekse in Stücke brechen und zusammen mit der geschmolzenen Butter im Standmixer zerkleinern, bis eine homogene Masse entsteht. Auf dem Boden der Gläser verteilen und leicht festdrücken.
  • Für die Creme Agartine und Milch in einem Topf verrühren, aufkochen und 2 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  • Dann zusammen mit Magerquark und allen weiteren Zutaten in eine Schüssel geben und gut verquirlen, bis die Masse homogen ist. Auf die Gläser verteilen.
  • Die Gläser mind. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit das Dessert durchziehen kann. Dann gekühlt servieren.

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Zitronen Käsekuchen im Glas | bäckerina.de

 

Zitronen Käsekuchen im Glas | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag