Blog post

Minimuffins mit Buttermilch & Zitrone

10. März 2021Ina

Neulich habe ich zum allerersten Mal Minimuffins gebacken! Sie passen zwar nicht direkt in die Vor-Osterzeit, aber ich wollte sie euch unbedingt zeigen, weil sie so klein und süß sind und ich mich direkt verliebt hatte. Mein Rezept habe ich mit Buttermilch gemacht – ich sage ja immer, dass Buttermilch eine super Zutat beim Brotbacken ist. Aber auch süßes Gebäck profitiert sehr vom säuerlichen Aroma der Buttermilch. Das hatte ich schon an Karneval bei meinen russischen Krepli festgestellt und es hat sich auch bei den Minimuffins bewahrheitet.

Neben der sauren Note macht Buttermilch – und generell Milch – Teige weicher. Das merkt man wiederum besonders bei Broten: Backt dasselbe Rezept einmal mit Wasser und einmal mit Milch oder Buttermilch als Flüssigkeit. Da kommen echt unterschiedliche Brote raus! Bei den Minimuffins ist der Effekt wahrscheinlich nicht so groß wie bei Brot, aber sie sind trotzdem sehr weich und zart. Zumal die Kombination aus Buttermilch und Zitrone immer für ein tolles Aroma sorgt.

Werbung

Minimuffins Zitrone | bäckerina.de

 

Meine Minimuffins-Form ist für 24 Muffins, also bekommt man doppelt so viele Muffins heraus wie bei einem Standard-Muffinblech. Von der Teigmenge her ist es ungefähr dasselbe. Ihr habt demnach immer die Möglichkeit, ein Standard-Muffinrezept zu nehmen und daraus einfach Minimuffins zu backen. Die Backzeit ist mit 10-15 Minuten sehr kurz, sodass sie ganz schnell fertig sind. Außerdem sehen sie optisch besonders toll aus, eignen sich gut für Partys, Büffets, zum Mitnehmen und für Kinder.

Habt ihr Lust, die kleine Muffin-Variante mal auszuprobieren? Ich werde euch in Zukunft bestimmt noch weitere Rezepte dafür zeigen. Die passende Muffinform findet ihr hier und mein heutiges Rezept geht so:

Werbung

Minimuffins mit Buttermilch & Zitrone

Rezept für 24 kleine Muffins.
Zubereitungszeit15 Min.
Back-/Kochzeit12 Min.
Abkühlzeit1 Std.
Gesamt1 Std. 27 Min.
Kategorie: Muffins
Land / Region: Amerika
Schlagwort: Muffins
Portionen: 24 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 125 g Weizenmehl Type 405
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 100 g Zucker
  • 40 ml geschmacksneutrales Öl
  • 125 g Buttermilch
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale von 1 Bio-Zitrone

Für den Guss

  • 125 g Puderzucker
  • 3 EL Zitronensaft

Zubereitung

  • Minimuffins-Form ganz leicht einfetten. Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Mehl und Backpulver mischen und sieben. In einer zweiten Schüssel Ei, Zucker, Öl, Buttermilch und Zitronenschale verquirlen und mit der Mehlmischung verrühren, bis ein homogener Teig entsteht.
  • Mit zwei Teelöffeln in die Minimuffins-Form geben und 12-15 Minuten lang backen.
  • Anschließend kurz abkühlen lassen, aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen.
  • Aus Zitronensaft und Puderzucker einen Guss herstellen und mit einem Teelöffel streifenförmig über die Muffins geben. Erstarren lassen und servieren.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Minimuffins Zitrone | bäckerina.de

 

Minimuffins Zitrone | bäckerina.de

 

Minimuffins Zitrone | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Pampered Chef.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag