Blog post

Himbeer Spekulatius Dessert im Glas mit Mascarpone

18. Dezember 2020Ina

Freunde, heute gibt es auf dem Blog eine “Revision”. Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit damit, ältere Rezepte von meinem Blog nochmal neu zu backen und zu überprüfen. Ich möchte wissen, ob Rezepte, die ich zum Beispiel 2017 gepostet habe, mich immer noch überzeugen, oder ob sie vielleicht noch verbessert werden können. Manchmal reicht eine kleinere Änderung ja schon aus, um aus einem guten ein sehr gutes Rezept zu machen.

Außerdem bekomme ich laufend Feedback von euch. Wenn ein Rezept allgemein nicht so gut ankommt oder mehrfach dieselbe Kritik geäußert wird, möchte und muss ich mich als Bloggerin damit auseinandersetzen. Ich muss mich fragen, ob die Version des Rezepts, die online ist, wirklich das Optimum ist. Schließlich möchte ich euch als Leser und Follower das Bestmögliche bieten, das ist ja klar. ;-)

Werbung

 

Himbeer Spekulatius Dessert | bäckerina.de

 

So kam es also dazu, dass ich mir ein Rezept von 2017, das ich damals als “No bake Cheesecake” bezeichnet hatte, noch einmal angesehen habe. Es war zwar im Allgemeinen nicht schlecht angekommen. Aber es wurde doch häufiger dieselbe Kritik geäußert, nämlich dass die Mengen der verschiedenen Schichten (Käsekuchencreme, Himbeeren, Spekulatius) nicht perfekt aufeinander abgestimmt waren. Die meisten hatten zu wenig Creme und dafür zu viele Himbeeren.

Also musste ich da nochmal ran. :-) Ich habe das Himbeer Spekulatius Dessert jetzt völlig neu entwickelt und versucht, die Schichten möglichst gut aufeinander abzustimmen. Außerdem habe ich mir ganz genau notiert, wie viele Gläser mit wie vielen ml Inhalt ich wie geschichtet habe (meine Empfehlung: diese Weckgläser à 140 ml*). Ich habe also keine Mühen gescheut, um euch ein perfektes Weihnachtsdessert zeigen zu können. Ich hoffe, es gefällt euch! Mir hat es jedenfalls fantastisch geschmeckt. Hier kommt das Himbeer Spekulatius Dessert in der neuen Version… AN ALLE, DIE DAS ALTE REZEPT SUCHEN: BITTE SCHAUT HIER VORBEI!

Werbung

 

Himbeer Spekulatius Dessert | bäckerina.de
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Himbeer Spekulatius Dessert im Glas

Weihnachtliches Dessert im Glas mit Spekulatius, Himbeeren und Mascarpone.
Zubereitungszeit25 Min.
Kühlzeit2 Stdn.
Gesamt2 Stdn. 25 Min.
Kategorie: Dessert
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Dessert, Weihnachten
Portionen: 13 Gläser

Zutaten

  • 300 g TK-Himbeeren
  • 250 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 200 ml Sahne
  • 250 g Spekulatius

Zubereitung

  • Zuerst die TK-Himbeeren aus dem Gefrierfach nehmen und während der Zubereitung der anderen Zutaten etwas antauen lassen. (Nicht auf dem Herd erhitzen! Nur bei Zimmertemperatur stehen lassen.)
  • Ca. 13 Dessertgläser (à 140 ml Inhalt) waschen und trocknen.
  • Magerquark, Mascarpone, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel glatt rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarpone-Masse heben.
  • Den Spekulatius zuerst mit den Händen in Stücke brechen, dann mit einem Messer in kleine Würfel schneiden.
  • Die inzwischen etwas angetauten Himbeeren halbieren oder vierteln.
  • Jetzt in die Gläser schichten: Zuerst Mascarpone-Creme, dann Spekulatius, Himbeeren und wieder Creme.
  • (Ich habe 2 geh. TL Creme, 1 geh. EL Spekulatius, 1 geh. EL Himbeeren und wieder 2 geh. TL Creme verwendet und auf diese Weise 13 Gläser herausbekommen. Das kann natürlich je nach Glas und Schichtweise etwas variieren.)
  • Achtung: Ein Teil des Spekulatius sollte noch übrig sein! Dieser kommt erst kurz vor dem Servieren als Topping auf das Dessert.
  • Die Gläser für 2 Stunden in den Kühlschrank (oben) stellen. In dieser Zeit tauen die Himbeeren gänzlich auf und das Dessert "zieht durch".
  • Zum Schluss noch den Rest des Spekulatius als Topping auf die Creme geben. Es ist wichtig, diesen Schritt erst kurz vor dem Servieren zu machen, damit der Spekulatius noch schön knusprig ist.
  • Tipp: Dieses Dessert schmeckt auch am nächsten Tag noch sehr gut. ;-)

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Himbeer Spekulatius Dessert | bäckerina.de

Himbeer Spekulatius Dessert | bäckerina.de

 

Himbeer Spekulatius Dessert | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links.]

Werbung

2 Comments

  • Liz

    24. Dezember 2020 at 11:03

    5 stars
    NEEEIIIN! Ich habe dein altes Rezept die letzten Jahre immer als Weihnachtsdessert gemacht und wollte das auch dieses Jahr tun. Hatte alle Zutaten schon gekauft und sehe jetzt gerade, dass es das alte Rezept nicht mehr gibt. Hilfe! Das neue sieht auch lecker aus, aber ich habe die Zutaten dafür nicht und gehe heute nicht mehr einkaufen. :-(

    1. Ina

      24. Dezember 2020 at 11:05

      Hallo Liz!
      Schau mal auf dem Blog “Eine kleine Prise Anna” vorbei. Dort findest du ein Rezept, das meinem alten sehr ähnlich ist.
      Liebe Grüße,
      Ina

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag