Blog post

Lebkuchen Kirsch Dessert mit Zimtsahne

20. Dezember 2020Ina

Ja, ich geb’s zu: Ich bin im Dessertfieber! Und im Glasfieber! Nachdem ich am Freitag schon meinen alten Himbeer Spekulatius Nachtisch neu kreiert habe, ist heute mein Lebkuchen Kirsch Dessert an der Reihe. Auch hier war es so, dass ich mit der alten Version dieses Rezepts von 2017 nicht mehr so richtig zufrieden war und es einfach nochmal überarbeiten wollte.

Herausgekommen ist ein vollkommen neues (und meiner Meinung nach besseres) Lebkuchen Kirsch Dessert: Es ist – dank Zimtsahne – wunderbar cremig und weihnachtlich. Da ich dieses Mal auf Gelatine verzichtet habe, ist es auch gut für Vegetarier geeignet. Und: Ihr braucht nur Zutaten, die ihr in der Weihnachtszeit wahrscheinlich sowieso schon zu Hause habt: Schattenmorellen im Glas, Lebkuchen, Magerquark, Sahne, Zimt… Eigentlich nichts exotisches. :-)

Werbung

 

Lebkuchen Kirsch Dessert | bäckerina.de

 

Anrichten könnt ihr das Lebkuchen Kirsch Dessert in kleinen Gläsern oder Schälchen. Da immer alle fragen, welche Gläser mit wieviel Fassungsvermögen (!) ich genau verwendet habe, hier die Antwort: Ich nehme immer meine Lieblings-Weckgläser*, die durch ihre gerade Form perfekt für Schichtdesserts geeignet sind. Welche Lebkuchen ihr verwendet, ist eigentlich egal. Ich habe die klassischen “Herzen, Brezeln, Sterne” genommen, aber es gehen natürlich auch Elisenlebkuchen oder andere Sorten.

Mein Rezept ist mit Alkohol, den ihr aber natürlich auch weglassen könnt. Ich hoffe, es gefällt und schmeckt euch! Ich könnte auf jeden Fall mehr als ein Glas davon verputzen. ;-) Hier kommt das Rezept für mein Lebkuchen Kirsch Dessert… AN ALLE, DIE DAS ALTE REZEPT SUCHEN: BITTE SCHAUT HIER VORBEI!

Werbung

 

Lebkuchen Kirsch Dessert im Glas

Schnelles Weihnachtsdessert mit Lebkuchen, Sauerkirschen und Zimtsahne.
Zubereitungszeit15 Min.
Gesamt15 Min.
Kategorie: Dessert
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Dessert, Lebkuchen
Portionen: 12 Gläser

Zutaten

  • 1/2 Glas Schattenmorellen
  • 2 EL Orangenlikör
  • 200 g Lebkuchen
  • 200 g Magerquark
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Puderzucker gesiebt
  • 250 g Sahne
  • 1 Pck Sahnesteif
  • 50 g Lebkuchen für das Topping

Zubereitung

  • 12 Dessertgläser (à 140 ml) waschen und trocknen.
  • Die Schattenmorellen abgießen, Saft dabei auffangen und 125 ml abmessen. Den Kirschsaft mit 2 EL Orangenlikör vermischen.
  • Den Lebkuchen in Würfel schneiden und während der Zubereitung der restlichen Zutaten in der Kirschsaftmischung einweichen.
  • Magerquark mit Zimt und gesiebtem Puderzucker vermischen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben.
  • In die Gläser schichten: Zuerst Quark-Sahnemasse, dann Lebkuchen, ein paar Schattenmorellen und wieder Quark.
  • (Ich habe 2 geh. TL Quark-Sahne, 1 geh. EL Lebkuchen (einschl. Saft), 4 Schattenmorellen und wieder 2 geh. TL Quark verwendet. So hat es perfekt für 12 Gläser gepasst.)
  • 50 g Lebkuchen klein schneiden und als Topping auf das Dessert geben. Sofort servieren.
  • Tipp: Natürlich kannst du dieses Dessert auch ohne Alkohol zubereiten. Lasse einfach den Orangenlikör weg. :-)

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Lebkuchen Kirsch Dessert | bäckerina.de

 

Lebkuchen Kirsch Dessert | bäckerina.de

 

Lebkuchen Kirsch Dessert | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag