Blog post

Vanilleplätzchen mit Mandel-Mürbeteig

2. Dezember 2020Ina

Heute gibt es wieder ein neues Weihnachtsplätzchen-Rezept, nämlich Vanilleplätzchen. Dieses Jahr bin ich besonders fleißig am Plätzchenbacken. Ich weiß nicht, warum das so ist. Irgendwie macht es mir gerade am meisten Spaß. Dafür habe ich mich noch gar nicht an Stollen oder Lebkuchen gemacht! Letztes Jahr hatte ich eine solche “Schaffensphase” mit Weihnachtsgeschenken aus der Küche. Scheint wohl jedes Jahr etwas anderes zu sein. :-)

Wobei es vielleicht auch daran liegt, dass ich mittlerweile viel entspannter beim Plätzchenbacken bin: Früher habe ich immer alle Plätzchen an einem Tag oder einem Wochenende gebacken. Das war sehr anstrengend und am Ende eines solchen Tages hatte ich auch gar keine Lust mehr. Jetzt backe ich höchstens 1 oder 2 Sorten an einem Tag und warte, bis ich dann wieder mal Zeit habe. Viel entspannter und interessanterweise auch produktiver als früher! Wie macht ihr es mit dem Plätzchenbacken?

Werbung

 

Vanilleplätzchen Rezept | bäckerina.de

 

Bei meinen Vanilleplätzchen heute sind vor allem 2 Dinge entscheidend: Erstens, natürlich echte Vanille verwenden! Zweitens, relativ dick ausrollen. Ich habe den Test für euch gemacht und festgestellt, dass die Vanilleplätzchen zarter, mürber und einfach noch leckerer schmecken, wenn sie etwas dicker ausgerollt sind. Sie dunkeln dann auch am Rand nicht so stark aus.

Ganz ähnlich wie bei den klassischen Butterplätzchen muss man auch bei den Vanilleplätzchen sehr genau auf die Backzeit achten. Am besten beobachtet man die Plätzchen beim Backen und holt sie raus, sobald sie am Rand nur ganz leicht gebräunt sind. Im Zweifelsfall ist es besser, sie etwas zu früh als etwas zu spät aus dem Ofen zu nehmen. Nichts ist bedauerlicher als ein verbrannter Keks, oder? Hier kommt mein Rezept für die Vanilleplätzchen mit Mandeln:

Werbung

Vanilleplätzchen

Vanilleplätzchen Rezept mit echter Vanille. Ein Klassiker in der Weihnachtszeit, der immer gut ankommt. Reicht für 2 Bleche.
Zubereitungszeit30 Min.
Back-/Kochzeit10 Min.
Kühlzeit12 Stdn.
Gesamt12 Stdn. 40 Min.
Kategorie: Kekse & Plätzchen
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Weihnachten
Portionen: 2 Bleche

Zutaten

Für den Teig

  • 1 Vanilleschote
  • 100 g Mandeln blanchiert und gemahlen
  • 280 g Weizenmehl Type 405
  • 90 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Butter in kleinen Stücken
  • 2 Eigelbe

Für die Deko

  • 1 Vanilleschote
  • 150 g Zucker

Zubereitung

  • Am Abend die Vanilleschote aufscheiden, Mark herauskratzen (bitte echte Vanille verwenden, keinen Vanillinzucker!). Zusammen mit Mandeln, Mehl, Zucker, Salz, Butter und Eigelben zu einem Mürbeteig kneten: Entweder von Hand oder ganz kurz in der Küchenmaschine. Darauf achten, den Teig nicht überzukneten.
  • Den Teig halbieren und zwei Kugeln daraus formen. Jeweils in Klarsichtfolie wickeln und über Nacht im Kühlschrank lagern.
  • Am nächsten Morgen den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Eine Vanilleschote auskratzen und das Mark mit 150 g Zucker mischen (auch hier bitte echte Vanille nehmen!).
  • Dann die Plätzchen formen: Dazu eine Kugel aus dem Kühlschrank nehmen, halbieren, mit den Händen etwas aufwärmen und auf der leicht bemehlten Arbeitfläche recht dick ausrollen. Mit Förmchen deiner Wahl ausstechen und die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Die Teigreste wieder zu einer Kugel formen, ausrollen und Plätzchen ausstechen. So weitermachen, bis zwei Backbleche voll sind, dann in den Ofen schieben (ein Blech im unteren Drittel, eines im oberen Drittel).
  • Etwa 10 bis 15 Minuten backen. Achtung! Beobachte deine Plätzchen beim Backen, damit sie nicht zu dunkel werden.
  • Aus dem Ofen nehmen und 1-2 Minuten leicht auskühlen lassen. Dann, während die Plätzchen noch warm sind, einmal rundherum im Vanillezucker wälzen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  • Tipp: Solltest du Vanillezucker übrig haben, kannst du ihn natürlich aufheben und wiederverwenden. Die ausgekratzten Schoten kannst du dazulegen, damit der Geschmack im Lauf der Zeit noch intensiver wird.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Vanilleplätzchen Rezept | bäckerina.de

 

Vanilleplätzchen Rezept | bäckerina.de

 

Vanilleplätzchen Rezept | bäckerina.de

Werbung

1 Comments

  • Carina

    20. Januar 2020 at 14:40

    Mich würde interessieren, was du mit den ausgekratzten Schoten machst

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag