Blog post

Helles Landbrot mit langer Gehzeit – Thermomix® Rezept

27. Mai 2020Ina

Ein helles Landbrot ist für mich ein etwas rustikales, aromatisches Brot, das im Gegensatz zum traditionellen Landbrot mit hellen Mehlsorten gebacken wird. Genau so ein helles Landbrot habe ich neulich mit dem Thermomix gebacken und natürlich möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten!

Das Landbrot wird mit einem Vorteig gebacken, der ganz lange gehen darf. So brauchen wir nicht so viel Hefe und es entwickelt sich ein extra feines Aroma. Damit das Brot so aussieht wie es schmeckt, habe ich mich für eine rustikal aufgerissene Kruste entschieden. Die erhaltet ihr, indem ihr den Teigling mit der beim Kneten entstandenen Teignaht nach unten in einen Gärkorb* setzt. Wenn ihr das Brot dann aus dem Gärkorb* stürzt, ist die Teignaht oben und springt beim Backen rustikal auf.

Werbung

 

Helles Landbrot Thermomix Rezept | bäckerina.de

 

Damit das alles funktioniert, müssen wir in unserem Backofen den so genannten Schwaden erzeugen, also Wasserdampf. Der ist unheimlich wichtig für die Krustenbildung, also befolgt unbedingt die entsprechenden Anleitungen im Rezept!

Ich habe das Landbrot wie gesagt im Thermomix gemacht. Wenn ihr also auch ein Thermi-Fan seid, willkommen! Auf meiner Seite findet ihr ganz viele Backideen mit & ohne Thermomix. Schaut einfach auf meiner Thermomix-Seite vorbei, dort findet ihr alle Rezepte. Falls ihr (noch) keinen Thermomix habt, könnt ihr das Brot trotzdem nachbacken: Knetet den Teig einfach etwas länger von Hand oder in der Küchenmaschine. Die Gehzeiten und der Backprozess sind gleich. Hier kommt mein Landbrot Thermomix Rezept:

Werbung

 

Helles Landbrot Thermomix Rezept ohne Sauerteig

Helles Landbrot mit Weizenmehl und langer Gehzeit aus dem Thermomix.
Zubereitungszeit25 Min.
Back-/Kochzeit55 Min.
Gehzeit1 d 15 Stdn. 30 Min.
Gesamt1 d 16 Stdn. 50 Min.
Kategorie: Brot
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Brot mit langer Gare, Thermomix
Portionen: 1 Brot

Zutaten

Für den Vorteig

  • 300 g Wasser
  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 15 g Hefe frisch

Für den Hauptteig

  • 400 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Haferflocken kernig
  • 150 g Wasser
  • 15 g Hefe frisch
  • 15 g Salz
  • etwas Roggenmehl zum Verarbeiten

Zubereitung

Am Vortag

  • Für den Vorteig Wasser, Weizenmehl und Hefe in den Mixtopf geben und 30 Sek./Stufe 4 verkneten. In eine Schüssel umfüllen, luftdicht abdecken und bei Zimmertemperatur 1,5 Tage ruhen lassen. Dann mit dem Rezept fortfahren.

Am Backtag

  • Für den Hauptteig den Vorteig, Mehl, Haferflocken, Wasser, Hefe und Salz in den Mixtopf geben und 5 Minuten in der Teigstufe kneten. In eine Schüssel umfüllen, abdecken und 2,5 Stunden ruhen lassen.
  • Einen runden Gärkorb und die Arbeitsfläche mit Roggenmehl bestauebn. Den Teig mit einer Teigkarte 1 x in der Schüssel falten. Dann auf der Arbeitsfläche mit den Händen kneten und rund formen.
  • Mit der Teignaht nach unten in den Gärkorb setzen, mit einem Tuch abdecken und 1 Stunde ruhen lassen.
  • Den Ofen auf 250 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Dabei ein Blech auf den Ofenboden stellen, mit Wasser füllen und miterhitzen. So entsteht Wasserdampf, der wichtig ist für eine gute Kruste. Außerdem einen Pizzastein im unteren Ofendrittel miterhitzen.
  • Das Brot aus dem Gärkorb stürzen und zügig in den Ofen schieben. 10 Minuten anbacken, dann das Blech mit Wasser herausnehmen, die Temperatur auf 200 Grad senken und das Brot noch 45 Minuten lang weiterbacken. In den letzten 5 Minuten die Ofentür leicht öffnen und einen Holzlöffel dazwischen klemmen. So wird die Kruste extra knusprig.
  • Auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen.

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Helles Landbrot Thermomix Rezept | bäckerina.de

 

Helles Landbrot Thermomix Rezept | bäckerina.de

 

[Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Markennennung und Affiliate-Links.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag