Blog post

Mildes Mischbrot mit Weizen, Roggen & Sauerteig

10. Juni 2021Ina

Nach unserem reinen Roggenbrot und dem dunklen Weizenbrot backen wir heute ein mildes Mischbrot mit Sauerteig! Dieses Mal habe ich Weizensauerteig nach der Methode von Andrew Whitley* verwendet. Der Weizensauerteig hat zwei Vorteile: 1. Er ist milder im Geschmack als Roggensauerteig. 2. Die Herstellung des Grundsauers benötigt nur ca. 4 Stunden und geht damit recht schnell. So kann man mit einem Weizensauerteig etwas spontaner Brot backen als mit Roggensauerteig.

Wenn man die Methode ohne Füttern anwendet, die ich euch letzte Woche gezeigt habe, bemerkt man einen deutlichen Unterschied in der Konsistenz der verschiedenen Sauerteige: Der Weizensauerteig ist recht fest (ähnlich wie bei Sauerteig nach klassischer Methode). Der Roggensauerteig ist dagegen extrem flüssig. – Was man besser findet, ist wohl Geschmackssache. Ich finde die festere Konsistenz etwas leichter zu verarbeiten.

Werbung

Mildes Mischbrot Rezept | bäckerina.de

 

Was meint ihr? Verwendet ihr Weizensauerteig und wenn ja, für welche Art von Rezepten? Ich habe mich heute mal an einem klassischen Mischbrot versucht, das ich in ähnlicher Weise bereits mit Roggensauerteig gemacht hatte. Tatsächlich schmeckte die Variante mit Weizensauerteig deutlich milder und die Säuerung war dezenter.

Zum Backen kam dieses Mal wieder mein Lieblingshelfer, der Kleine Zaubermeister, zum Einsatz. Ihr könnt das Brot auch konventionell (also ohne Topf) backen: Dann müsst ihr Schwaden im Ofen erzeugen und euer mildes Mischbrot in den ersten 10 Minuten kräftig anbacken. Am Samstag zeige ich euch noch einmal ein Sauerteigbrot, dann aber mit Roggensauerteig. Bei diesem Brot werden wir – wie Andrew Whitley* – mit einem extrem flüssigen Teig arbeiten: Das Backen im Topf wird dann absolut notwendig sein, damit der Teig nicht komplett zerläuft… Dazu mehr am Samstag! Hier kommt mein mildes Mischbrot mit Weizensauerteig aus dem Kleinen Zaubermeister:

Werbung

Mildes Mischbrot

Kleines Brot mit Roggen, Weizen und Weizensauerteig.
Zubereitungszeit25 Min.
Back-/Kochzeit1 Std.
Gehzeit7 Stdn.
Gesamt8 Stdn. 25 Min.
Kategorie: Brot
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Kleiner Zaubermeister, Sauerteigbrot
Portionen: 1 Brot

Zutaten

Für den Weizen-Grundsauer

  • 150 g Weizen-Starter aus dem Kühlschrank
  • 100 g Bio-Weizenmehl Vollkorn
  • 100 g Bio-Weizenmehl Type 550
  • 120 g Wasser 35 Grad

Für den Hauptteig

  • 12 g Hefe frisch
  • 300 g Wasser lauwarm
  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • 150 g Weizenmehl Type 1.050
  • 170 g Roggenmehl Type 1.150
  • 14 g Salz
  • 200 g Weizen-Grundsauer von oben
  • etwas Roggenmehl zum Kneten
  • etwas Öl für den Kleinen Zaubermeister

Zubereitung

Weizen-Grundsauer herstellen

  • Für dieses Rezept wird ein fertiger Weizen-Starter benötigt. Den Link zur Anleitung findest du oben im Text.
  • Zuerst den Weizen-Starter mit Weizenmehlen und Wasser vermischen, luftdicht abdecken und ca. 4 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.
  • Am Ende solltest du ca. 470 g Weizen-Grundsauer haben. 200 g davon kommen in den Brotteig, der Rest wird wieder in den Starter gemischt.

Hauptteig herstellen

  • Für den Hauptteig Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Zusammen mit Mehlen, Salz und 200 g des Grundsauers in der Küchenmaschine verkneten: Ca. 10 Minuten auf langsamer und 2 Minute auf schneller Stufe, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.
  • Abdecken und ca. 3 Stunden ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 230 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und ein Rost auf der untersten Leiste einschieben. Den Kleinen Zaubermeister leicht mit Öl einfetten. Er wird NICHT mit vorgeheizt.
  • Den fertigen Teig auf der mit Roggenmehl bestaubten Arbeitsfläche kneten, länglich formen und mit dem Schluss nach unten in den Kleinen Zaubermeister setzen. Dreimal schräg einschneiden.

Backen

  • Deckel auflegen und den Kleinen Zaubermeister in den Ofen stellen. 60 Minuten lang backen, dann direkt stürzen. Brot und Kleinen Zaubermeister auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Den Kleinen Zaubermeister erst danach mit Wasser abspülen.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Mildes Mischbrot Rezept | bäckerina.de

 

Mildes Mischbrot Rezept | bäckerina.de

 

Mildes Mischbrot Rezept | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Pampered Chef und in Form von Affiliate-Links.]

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag