Blog post

Puddingkuchen mit Streuseln – Super cremig

18. September 2021Ina

Mit dem Herbst verbinde ich natürlich die saisonalen Obst- und Gemüsesorten, aber auch: Pudding! Pudding isst man doch am liebsten, wenn es draußen ungemütlich wird, oder? Deshalb zeige ich euch heute ein Rezept für Puddingkuchen mit Streuseln. Eines meiner Lieblings-Kuchenrezepte des vergangenen Jahres!

Bei diesem Kuchen passt nämlich alles perfekt zusammen: Buttriger Mürbeteig unten, cremiger Pudding in der Mitte und leicht knusprige Streusel obendrauf. So oder so ähnlich hat bestimmt schon eure Oma ihren Puddingkuchen gebacken. :-)

Werbung

Puddingkuchen mit Streuseln Rezept | bäckerina.de

 

Das Rezept eignet sich für eine Springform (26 oder 28 cm Durchmesser) oder für die Runde Ofenhexe aus meinem Onlineshop. Ich habe in letzter Zeit etwas herumexperimentiert und abwechselnd eine normale Springform und die Runde Ofenhexe verwendet. Meinen Pflaumen Käsekuchen habe ich zum Beispiel in einer konventionellen Springform aus Blech gebacken. Allerdings habe ich festgestellt, dass mir das Ergebnis mit der Runden Ofenhexe besser gefällt: Der Mürbeteig wird darin einfach perfekt. Nicht zu knusprig, nicht zu dunkel, sondern schön zart und marzipanartig. Außerdem finde ich es sooo praktisch, dass man den Kuchen in der Form auskühlen, servieren und aufbewahren kann. Eine Form für alle Zwecke – und das aus 100% natürlichem Ton. Für mich schon jetzt eine meiner Lieblings-Backformen überhaupt! Hier kommt das Rezept für den Puddingkuchen mit Streuseln:                                                                                                                                                JETZT BESTELLEN - MEINE BACKHELFER

Puddingkuchen mit Streuseln Rezept | bäckerina.de
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Puddingkuchen mit Streuseln

Einfacher Streuselkuchen mit Puddingfüllung für eine Springform oder die Runde Ofenhexe von Pampered Chef.
Zubereitungszeit15 Min.
Back-/Kochzeit45 Min.
Abkühlzeit4 Stdn.
Gesamt5 Stdn.
Kategorie: Kuchen
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Pampered Chef, Pudding, Streuselkuchen
Portionen: 1 Kuchen

Zutaten

Für den Mürbeteig-Boden

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 120 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Für die Pudding-Füllung

  • 2 Pck Puddingpulver, Vanille
  • 500 ml Milch
  • 6 EL Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Für die Streusel

  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 200 g Butter kalt
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Ofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Die Runde Ofenhexe leicht fetten.
  • Alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührer (Knethaken) kurz verkneten, bis ein homogener Teig entsteht.
  • Zu einer Kugel formen, in Folie einwickeln und 30 Minuten im Kühlschrank kühlen.
  • In der Zwischenzeit Füllung und Streusel zubereiten: Für die Füllung 2 Päckchen Puddingpulver nach Packungsanleitung (aber mit nur 500 ml Milch!) kochen. Etwas auskühlen lassen, das Ei dazugeben und unterrühren.
  • Für die Streusel alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührer (Knethaken) kurz verkneten.
  • Den Mürbeteig-Boden in der Runden Ofenhexe ausbreiten, einen Rand ziehen. Die Puddingfüllung darin verteilen und mit Streuseln bedecken.
  • Im Ofen ca. 45 Minuten lang backen.
  • In der Runden Ofenhexe auskühlen lassen, servieren und lagern.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Puddingkuchen mit Streuseln Rezept | bäckerina.de

 

Puddingkuchen mit Streuseln Rezept | bäckerina.de

 

Puddingkuchen mit Streuseln Rezept | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Pampered Chef.]

Werbung

Werbung

2 Comments

  • karin

    18. September 2021 at 11:18

    5 stars
    Hallo liebe Ina,

    hm…schaut der gut aus….!!!

    Aber ein Kuchen mit einer durchaus längeren Vorlaufzeit, wie mir scheint..aber ich denke der Aufwand lohnt sich alle mal….augenzwickern….

    Stimmts….Danke für das Vorstellen des Rezeptes…LG…Karin..

  • Jupp

    30. September 2021 at 20:18

    5 stars
    Tolles Rezept. Leckeres Ergebnis:)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag