Schnelles Apfelbrot mit Maronen – extra lange haltbar

12. Oktober 2019Ina
Blog post

Apfelbrot mit Maronen! Heute wird es wieder richtig herbstlich auf dem Blog. Seid ihr eigentlich Herbstfans oder wünscht ihr euch schon seit September den Sommer zurück? Was ich darauf antworten würde, wisst ihr bestimmt schon… Ich mag den Herbst und die vielen saisonalen Zutaten, die er in meine Küche bringt. Birnen, Kürbis, Pflaumen, Äpfel… Da gibt es so viele Rezepte, die man ausprobieren kann.

Nach meinem Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln vom Mittwoch geht es beim Samstagspost wieder mal um ein Brot. Natürlich ganz und gar saisonal mit Äpfeln und Maronen, wobei ihr statt Maronen auch wunderbar Haselnüsse, Walnüsse oder ungeschälte Mandeln verwenden könnt.

 

Schnelles Apfelbrot mit Maronen

 

Wie findet ihr übrigens die neuen, festen Post-Tage? Es gibt ja jetzt jeden Mittwoch um 16 Uhr und jeden Samstag um 9 Uhr ein neues Rezept auf dem Blog. Und auch der Newsletter (anmelden, falls ihr es noch nicht getan habt!) kommt jetzt regelmäßig einmal die Woche. Ich muss sagen, dass diese Neuerung mir als Schreiberin des Blogs sehr gut tut. Ich habe jetzt eine klare Agenda, einen Plan, dem ich folgen kann. Ich blogge nicht mehr so ins Blaue hinein und dadurch fällt es mir wesentlich leichter, am Ball zu bleiben. Kennt ihr das oder habt ihr schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich freue mich auf einen Austausch mit euch!

Hier kommt mein heutiges Rezept für das Apfelbrot:

 

Rezept drucken

Schnelles Apfelbrot mit Maronen

Das luftige Apfelbrot ist schnell gemacht. Mit Maronen passt es super in den Herbst. Du kannst es aber auch mit Haselnüssen, Walnüssen oder Mandeln verfeinern.

Zutaten

  • 200 g Apfel, gerieben mit Schale
  • 100 g Maronen, gegart
  • 200 ml Wasser
  • 21 g Hefe, frisch
  • 250 g Weizenmehl, Type 1.050
  • 250 g Weizenmehl, Type 550
  • 75 g Sauerteig
  • 1,5 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung

Vorbereiten

  • 1)

    Zuerst ca. 2 Äpfel waschen und mit Schale grob reiben. 200 g abwiegen. 100 g gegarte Maronen grob hacken. Beides beiseite stellen.

Weiterverarbeiten

  • 1)

    Für den Teig 21 g Hefe in 200 ml lauwarmem Wasser auflösen. Tipp: Wenn dein geriebener Apfel sehr saftig ist, solltest du erst einmal weniger Wasser nehmen und später bei Bedarf noch etwas hinzufügen.

  • 2)

    Die beiden Weizenmehle, Sauerteig, Salz, Olivenöl und den geriebenen Apfel zum Hefewasser geben und in der Küchenmaschine ca. 14 Minuten lang auf langsamer Stufe verkneten. Dann die Maronen hinzufügen und noch weitere 4 Minuten auf schneller Stufe kneten. Es sollte ein etwas zäher und klebriger Teig entstehen.

  • 3)

    Abdecken und für 1 Stunde stehen lassen.

  • 4)

    Den Ofen auf 250 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Dabei ein mit Wasser gefülltes Blech auf dem Ofenboden miterhitzen, sodass Wasserdampf entsteht.

  • 5)

    Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche noch einmal von Hand kneten, oval formen und mit dem Schluss nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit einem Küchentuch abdecken und 10 Minuten gehen lassen.

Backen

  • 1)

    Den Teig einmal längs einschneiden und das Blech im unteren Ofendrittel platzieren. Vorsicht: Wasserdampf entweicht, wenn du die Ofentür öffnest!

  • 2)

    Das Brot 10 Minuten lang anbacken. Dann die Ofentür öffnen, die Form mit dem Wasser herausnehmen und den Ofen wieder schließen. Die Temperatur auf 200 Grad reduzieren. So 35 Minuten lang weiterbacken.

  • 3)

    Anschließend einen Holzlöffel in die Ofentür klemmen und die Grillfunktion des Ofens einschalten. Das Brot so noch einmal 10 Minuten grillen. Das sorgt für eine schöne, dunkle Kruste, die gut zum Aroma des Apfelbrotes passt.

  • 4)

    Auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen.

Tipp

Diese Rezeptkarte kannst du ausdrucken oder während der Zubereitung am Bildschirm geöffnet lassen. Wenn du eine Zutat hinzugefügt oder einen Zubereitungsschritt erledigt hast, klicke auf das Kästchen davor und die Zutat/der Zubereitungsschritt wird durchgestrichen. So kannst du immer direkt sehen, was du schon erledigt hast.

 

Schnelles Apfelbrot mit Maronen

 

Schnelles Apfelbrot mit Maronen

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag