Blog post

Marmorkuchen mit Kirschen

27. Oktober 2022Ina

Jetzt, da wir uns immer mehr Halloween nähern, ist mir aufgefallen, dass ich dieses Jahr gar keine passenden Rezepte vorbereitet habe. OK – Halloween ist jetzt eh nicht so mein Ding. Das Konzept von unappetitlichem Gruselessen wie „Gehirntorte“ habe ich noch nie verstanden. Trotzdem hätte ich gerne etwas für euch vorbereitet. Vielleicht etwas eher niedliches wie meine Spinnenmuffins oder den Spinnennetz-Apfelkuchen vom letzten Jahr.

Dieses Jahr ist bei mir alles etwas anders. Ich habe euch ja schon erzählt, dass meine Wohnsituation momentan schwierig ist und ich nicht die Möglichkeit habe, normal zu backen und zu fotografieren. Deshalb muss ich euch in nächster Zeit ein paar ältere Rezepte zeigen, die nicht immer zu Anlässen wie Halloween oder Weihnachten passen. Aber lecker sind sie trotzdem und bestimmt wird es nächstes Jahr wieder besser. ;-)

Werbung

Marmorkuchen mit Kirschen | bäckerina.de

 

Heute gibt es einen Kuchen-Klassiker, den ich schon lange einmal ausprobieren wollte: Einen Marmorkuchen mit Kirschen! Genauer gesagt ist es sogar eine Mischung aus Marmor-, Ameisen- und Kirschkuchen. Durch die Kirschen ist er super saftig und durch echte Kuvertüre wunderbar schokoladig.

Ich habe für den Ameisenteig die 60% Kuvertüre von Pacari verwendet. Sie ist nicht nur besonders intensiv, zuckerarm und schokoladig, sondern auch praktisch portionierbar, ähnlich wie Schokodrops. Man kann sie sehr gut schmelzen, aber auch ganz in Kuchenteigen verarbeiten. Wenn ihr mehr über Pacari erfahren möchtet, schaut demnächst vorbei für weitere Rezepte! Im Onlineshop für Premium-Schokolade könnt ihr mit meinem Code BAECKERINA10 10% sparen. :-)

Werbung

Marmorkuchen mit Kirschen

Marmor-Ameisenkuchen mit Kirschen aus der Springform.
Zubereitungszeit20 Min.
Back-/Kochzeit50 Min.
Abkühlzeit3 Stdn.
Gesamt4 Stdn. 10 Min.
Kategorie: Kuchen
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Kirschen, Marmorkuchen
Portionen: 1 Kuchen

Zutaten

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 2 Pck Vanillezucker
  • 150 ml geschmacksneutrales Öl
  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 3 TL Backpulver
  • 50 g Speisestärke
  • 150 g Kuvertüre 60% von Pacari oder Zartbitter-Schokodrops
  • 150 ml Milch
  • 1 geh. EL Kakao
  • 1 Glas Sauerkirschen abgetropft

Zubereitung

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform (26 cm) fetten.
  • Eier und Salz schaumig aufschlagen, dabei Zucker, braunen Zucker und Vanillezucker schrittweise einrieseln lassen.
  • Weiter rühren und auch das Öl langsam einfließen lassen.
  • Mehl, Backpulver, Stärke und Kuvertüre oder Schokodrops mischen und abwechselnd mit der Milch einrühren, bis ein homogener Teig entsteht.
  • 2/3 des Teigs in die Springform geben, den Rest mit Kakao vermischen. Auf dem hellen Teig verteilen und marmorieren.
  • Mit Sauerkirschen belegen und im Ofen (Mitte) ca. 50-60 Minuten backen. Ggf. am Ende mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.
  • Unbedingt Stäbchenprobe machen!
  • Anschließend auskühlen lassen, aus der Form lösen und servieren.

Habt ihr das Rezept nachgebacken? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Marmorkuchen mit Kirschen | bäckerina.de

 

Marmorkuchen mit Kirschen | bäckerina.de

 

Marmorkuchen mit Kirschen | bäckerina.de

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Pacari.]

Werbung
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag