Blog post

Möhrengrün Pesto selbst machen – #Zerowaste!

9. März 2020Ina

Wie in meinem Samstags-Rezept, dem mediterranen Aufstrich, schon angekündigt, habe ich diese Woche noch zwei weitere Karottenrezepte für euch! Die Karotte ist nämlich nicht nur ein regionales Gemüse, das man in unseren Gefilden quasi ganzjährig aus der Nähe beziehen kann, sondern sie steckt auch voller Möglichkeiten. Habt ihr zum Beispiel schonmal etwas aus Möhrengrün selbstgemacht? Das ist der grüne Teil der Karotte, den viele Leute gar nicht erst mitkaufen, sondern direkt im Supermarkt entsorgen. Was total schade ist! Das Möhrengrün steckt nämlich voller gesunder Nährstoffe und hat einen tollen Geschmack.

Schauen wir also mal, was wir mit dem “Abfallprodukt” Möhrengrün zaubern können! Eine einfache und schnelle Möglichkeit, Möhrengrün zu verwerten, ist Möhrengrün Pesto. Dazu brauchen wir ein ganzes Bund Möhrengrün, von dem wir die zarten grünen Blätter abnehmen und verarbeiten. Die Stängel sind demnach das einzige, was wir von unseren Möhren nicht verwenden. ;-)

Werbung

 

Möhrengrün Pesto | bäckerina.de

 

Ansonsten brauchen wir für unser Pesto nur die üblichen Pesto-Zutaten, also Parmesan, Knoblauch, Öl und Co. Wenn du gerne häufiger Pesto selbstmachen möchtest, schau dir doch mal mein Kürbispesto oder meinen mediterranen Karottenaufstrich an, den man auch als Pesto zu Nudeln essen kann.

Bevor wir zum heutigen Rezept kommen, noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Falls ihr mir schon länger folgt, ist euch sicherlich aufgefallen, dass dieses Rezept an einem Montag online gegangen ist! Bisher hatte ich meine Post-Tage auf Mittwoch und Samstag gelegt. Seit einiger Zeit bin ich aber so aktiv in meiner Küche, dass sich ein riesiger Berg an Rezepten und Fotos angesammelt hat. ;-) Um sie euch alle zeigen zu können, habe ich beschlossen, einen weiteren Post-Tag einzuführen und ab heute Montags, Mittwochs und Samstags einen neuen Beitrag zu veröffentlichen. Ich freue mich schon, euch alle meinen neuen Ideen zu zeigen und hoffe, ihr seid mit an Bord und schaut ab und zu mal vorbei!

Werbung

Gesundes Möhrengrün Pesto

Gesundes Pesto aus Möhrengrün, dem Teil der Karotte, der meistens weggeworfen wird. Mit diesem Pesto Rezept kannst du ihn sinnvoll verwerten.
Zubereitungszeit10 Min.
Gesamt10 Min.
Kategorie: Pesto
Land / Region: Italien
Schlagwort: Möhrengrün, Pesto selbst machen, Zero Waste
Portionen: 3 Gläser

Zutaten

  • 50 g Mandeln blanchiert
  • 1 Bund Möhrengrün
  • 60 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Stängel Petersilie
  • 100 g Sonnenblumenöl
  • 3/4 gestr. TL Salz
  • 1/4 gestr. TL Pfeffer

Zubereitung

  • Zuerst die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett etwas anrösten. Auf einem Teller auskühlen lassen.
  • Das Möhrengrün gründlich waschen und die zarten grünen Blätter lösen, Stiele entsorgen.
  • Mandeln, Möhrengrün, Parmesan, Knoblauch und Petersilie in einen Mixer geben und zermahlen. Öl, Salz und Pfeffer dazugeben und nocheinmal ein paar Sekunden vermahlen, bis alle Zutaten gut vermengt sind. In 2-3 Gläser abfüllen, verschließen und im Kühlschrank lagern. Hält ca. 1 Woche.

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Möhrengrün Pesto | bäckerina.de

 

Möhrengrün Pesto | bäckerina.de

Werbung

2 Comments

  • Sarah

    10. März 2020 at 07:24

    Hallo,
    toll, aus was man alles Pesto machen kann! ich habe ja schon sämtliche Dinge durch (auch Kürbis und Karotten, dann noch Schnittlauch, Spargel, Giersch usw.), aber auf Karottengrün bin ich noch nicht gekommen!
    Danke für die Anregung!
    Gruss.
    Sarah

    1. Ina

      10. März 2020 at 07:43

      Hallo Sarah,
      Ja mich hat das auch überrascht. Aber es funktioniert wirklich gut und schmeckt wunderbar!
      Liebe Grüße, Ina

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag