Blog post

Maronenbrot Rezept mit Roggen & Walnüssen

20. Oktober 2021Ina

Endlich zeige ich euch wieder mal ein Maronenbrot Rezept! Ich habe auf dem Blog ein uraltes Maronenbrot aus dem Jahr 2017 und ein etwas neueres Maronen-Apfelbrot. Ein Mischbrot mit Kastanien fehlt mir aber noch. Außerdem kam ich neulich zufällig an ein paar Kastanienbäumen vorbei, die zwar schon größtenteils geplündert waren. Aber ein paar Maronen konnte ich doch noch finden. Gerade genug für mein heutiges Rezept. :-)

Wenn ihr auch jedes Jahr Kastanien sammeln geht, probiert unbedingt mal meine Kastanien aus dem Ofen und den leckeren Maronenaufstrich mit Steinpilzen aus. – Das tolle an Maronen ist ja der süßlich-nussige Geschmack, der eine Basis für ganz unterschiedliche Rezepte sein kann. Für herzhafte, aber auch süße Brote, Kuchen, Suppen und so vieles mehr! Ich freue mich schon darauf, in den kommenden Jahren möglichst viele Maronenrezepte für euch auszuprobieren.

Werbung

Maronenbrot Rezept mit Walnuss | bäckerina.de

 

Auf den Bildern mit Anschnitt könnt ihr sehen, dass dieses Brot eine leicht rötliche Farbe hat. Das kommt von den Walnüssen und ist völlig normal. Wenn ihr das Muster auf dem Brot so gestalten möchtet wie ich, braucht ihr dazu einen Gärkorb und ein scharfes Messer. Ich habe mich an einer Ähre versucht und dazu zwei gebogene Linien und ein paar blattähnliche Getreidekörner in den Laib geschnitten. So funktioniert das Maronenbrot Rezept:

 

Maronen Walnussbrot

Einfaches Mischbrot mit Maronen und Walnüssen.
Zubereitungszeit15 Min.
Back-/Kochzeit45 Min.
Gehzeit2 Stdn. 30 Min.
Gesamt3 Stdn. 30 Min.
Kategorie: Brot
Land / Region: Deutschland
Schlagwort: Brot, Maronen, Walnüsse
Portionen: 1 Brot

Zutaten

  • 100 g Maronen gegart und geschält
  • 40 g Walnüsse
  • 20 g Hefe frisch
  • 340 g Wasser lauwarm
  • 400 g Weizenmehl Type 1.050
  • 100 g Roggenmehl Type 1.150
  • 2 TL Salz

Zubereitung

  • Maronen und Walnüsse grob hacken.
  • Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Zusammen mit Mehlen, Salz, Maronen und Walnüssen zu einem weichen Teig verkneten. (TM: 3 Minuten in der Knetstufe)
  • Abdecken und 2 Stunden ruhen lassen.
  • Auf der bemehlten Arbeitsfläche von Hand kneten, rund formen und mit dem Schluss nach oben in einen ebenfalls bemehlten Gärkorb setzen.
  • Abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 250 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Dabei eine ofenfeste Form auf den Ofenboden stellen, mit Wasser füllen und mit erhitzen. Optional auf der untersten Schiene einen Pizzastein mit erhitzen.
  • Den Laib stürzen, ährenförmig einschneiden und zügig in den Ofen geben (entweder auf ein Blech oder auf den Pizzastein).
  • 10 Minuten anbacken, dann Ofentür öffnen, Form mit Wasser entfernen und Temperatur auf 200 Grad reduzieren. Weitere 35 Minuten backen, dabei in den letzten 5 Minuten einen Holzlöffel zwischen die Ofentür klemmen.
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Habt ihr das Rezept nachgemacht? Dann teilt eure Werke doch auf Instagram und taggt mich mit @baeckerina.de! Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf diesem Weg austauschen können. <3

Werbung

Maronenbrot Rezept mit Walnuss | bäckerina.de

 

Maronenbrot Rezept mit Walnuss | bäckerina.de

 

Maronenbrot Rezept mit Walnuss | bäckerina.de

Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag